Veröffentlicht inThüringen

Thüringer bei „Bauer sucht Frau“ kassiert Korb – jetzt packt Landwirt Erik aus! „War nicht ehrlich zu mir“

Thüringer Erik hat bei „Bauer sucht Frau“ von seiner Herzensdame einen Korb kassiert. Jetzt packt der 31-Jährige aus und äußert sich zu dem Aus.

Bauer Erik und Julia
u00a9 RTL+

Ehemalige TV-Stars, die in Vergessenheit geraten sind

Thüringer Landwirt Erik hat bei der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ nach seiner großen Liebe gesucht. Doch schon am zweiten Tag herrschte Krisen-Stimmung im Freistaat und Kandidatin Julia brach die Hofwoche bei dem Hobbybauer frühzeitig ab.

Der Grund: Der 31-Jährige sei für die 23-jährige Bürokauffrau zu still gewesen. Ihr Vorwurf: fehlendes Interesse. Doch was sagt eigentlich der Thüringer selbst zu der frühzeitigen Abreise seiner Auserwählten? Eine Sache macht er im Gespräch mit Thüringen24 ganz deutlich: Ehrlich sei Julia nicht gewesen.

Thüringer bei „Bauer sucht Frau“ packt aus

„Es war die richtige Entscheidung, dass sie gegangen ist. Wir haben absolut nicht zusammengepasst“, gesteht der 31-Jährige. Traurig war er trotzdem – aber weniger über die Abreise als über den Vorwurf der Ex-Kandidatin: „Mir ging nahe, dass ich mich angeblich nicht für sie interessiert habe. Das hat mich schon getroffen.“

Im Nachhinein sei er jetzt nach Ende der Dreharbeiten auch froh über den freiwilligen Abgang von Julia. Denn dem Hobbybauer fehlte an der 23-Jährigen ebenfalls eine für ihn wichtige Charaktereigenschaft: „Die ganze Hofwoche war sie nicht ehrlich zu mir“, so Erik weiter. Denn auch an dem Thüringer ging nicht vorbei, dass Julia unzufrieden war. Mehrfach habe er sie deshalb gefragt, was los sei: „Sie hat immer zu mir gesagt, dass alles gut ist.“ Ihr Abgang kam dementsprechend plötzlich für den 31-Jährigen.

Für Erik steht fest, dass die Julia in ihm einen Mann gesehen hat, der er nicht ist: „Ich bin eher der Zärtliche, der auf die Frau eingeht“, beschreibt sich Erik selbst. Doch Julia suche seiner Meinung nach eher einen Macho-Typ, der ihr sagt, wo es lang geht. „Ich mag lieber Frauen, die eine eigene Meinung haben. Ich suche ja keine Tochter, sondern eine Partnerin“, lacht er.

Julia und Bauer Erik reden während der Arbeit miteinander
Julia findet, dass Hobbybauer Erik aus Thüringen während der Hofwoche zu wenig Interesse an ihrer Person zeigt. Foto: RTL+

Thüringer bei „Bauer sucht Frau“ ließ Bauchgefühl entscheiden

Die Teilnahme an der Show stand dabei wohl von Anfang an unter keinem guten Stern: „Ehrlich gesagt hatte ich nur die drei Briefe. Ich hatte lediglich die drei Frauen zur Auswahl“, erzählt der Thüringer weiter. Und so richtig begeistert war er dabei von keiner so wirklich. Doch eine Chance wollte er den Frauen trotzdem geben.


Mehr Themen: Thüringen: Tiefenort kämpft mit Schlamm-Massen! Straßen „voller Dreck und Geröll“


„Ich dachte, ich höre einfach auf mein Bauchgefühl. Ich habe gedacht, ich gucke mal, was der erste Effekt ist, wenn die Frauen reinkommen.“ Mit Julia habe es dann im persönlichen Gespräch am besten gepasst. Seine Auswahl war für Erik trotz allem richtig. „Ich bin einer, der zu seinen Entscheidungen steht“, betont er.

Thüringer bereut Teilnahme bei „Bauer sucht Frau“ nicht

Die Zeit hat den emotionalen Bauer trotzdem ziemlich mitgenommen. Gerade direkt nach den Dreharbeiten „musste er erstmal wieder klarkommen und durchatmen“. Die Teilnahme an der RTL-Show bereut er aber keinesfalls.


Auch interessant: Thüringer bei „Bauer sucht Frau“ kassiert Absage – „Halt Stopp, ich bin hier falsch“


Denn mit zwei Bauern hat er noch guten Kontakt. Mit Theo und Ulf telefoniert er regelmäßig: „Wir drei haben uns vom ersten Augenblick an gut verstanden.“ Gleicher Humor und Ehrlichkeit würden die Männer verbinden. Für den 31-Jährigen hat sich die RTL-Show schon aus einem Grund gelohnt: „Ich habe gute Freunde gefunden, muss ich ehrlich sagen.“