Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Winter-Einbruch im Oktober? Experte spricht Klartext

Kommt der Winter viel früher nach Thüringen als erwartet? Laut einigen Prognosen ja. Dominik Jung ordnet die neusten Prognosen ein.

Wetter in Thueringen
u00a9 IMAGO/Bihlmayerfotografie

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Spannende Infos findest du im Video.

Kommt der Winter doch schneller als gedacht? Laut den Wetter-Prognosen für Deutschland und auch für Thüringen könnte man das meinen.

Im neusten Wetter-Video von „Wetter.net“ spricht Meteorologe Dominik Jung jetzt Klartext und schätzt die Lage für Thüringen ein.

Wetter in Thüringen: Kleiner „Kältescherz“

Bei mehreren Durchläufen der Wetter-Prognosen gab es einen, der nach einem Wintereinbruch aussah. Dominik Jung spricht Klartext in seinem Youtube-Video Klartext: „Da haben wahrscheinlich einige Schnappatmung bekommen. Kaltlufteinbruch aus Nordeuropa. […] Bis zu minus sechs Grad in 1.500 Metern Höhe“, erklärt der Meteorologe.

Er führt weiter aus: „Es war aber von Vornherein ein Ausreißer gewesen. In der neusten Prognose ist von dieser Kälte schon gar nichts mehr übrig geblieben“. Er nennt es einen kleinen „Kältescherz“ des GFS-Modells. Der Experte gibt Entwarnung und ein früher Winter bleibt wohl vorerst aus. Regen jedoch nicht. Im Thüringer Freistaat bleibt es zwar freundlich. Der Regen lässt aber nicht lange auf sich warten.

Das erwartet dich in Thüringen

Am Mittwoch (27. September) gibt es für Thüringen viel Sonnenschein, mit Höchsttemperaturen zwischen 24 und 26 Grad. Nachts kühlt es auf neun bis 13 Grad herunter und vereinzelt kann Nebel auftauchen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Auch der Donnerstag (28. September) bringt Spitzentemperaturen zwischen 24 und 26 Grad. Tagsüber bleibt es ruhig, was sich ändern könnte. Die Nacht wird bewölkt, bleibt aber ohne Regen. Außerdem wird die Nacht auf Freitag etwas wärmer, mit zwölf bis 15 Grad.

Nach der Sonne kommt der Regen

Der Start ins Wochenende verläuft zunächst, wie die Nacht zuvor, wolkig. Trocken bleibt es jedoch nicht. Die Wolken verdichten sich und am Nachmittag kann es zu leichten Regenschauern kommen. Die Temperaturen bewegen sich in der Spitze zwischen 23 und 25 Grad und kühlen nachts wieder auf zehn bis 14 Grad herunter. Der Regen wird in der Nacht stärker und zieht sich bis zum nächsten Tag durch.


Mehr News:


Samstag regnet es weiter. Die Schauer der Nacht reichen bis in den Vormittag hinein und es bleibt stark bewölkt. Der Deutsche Wetterdienst berichtet allerdings, dass es im Verlauf des Tages wieder trocken wird. Die Höchsttemperaturen fallen auf 18 bis 20 Grad. Auch in der Nacht wird es kühler: sieben bis zehn Grad erwarten die Experten als Minimaltemperaturen.

Der Winter ist noch nicht da und es bleibt erst mal warm. Wer weiß, wie lange noch. Genieße die Sonne, solange sie noch da ist.