Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Angeblicher Kidnapper sorgt für Angst! Jetzt spricht die Polizei

Eine vermeintliche Kindesentführung in Thüringen sorgte in sozialen Medien für Angst. Jetzt spricht die Polizei Klartext.

thueringen
u00a9 IMAGO / NurPhoto

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Eine schockierende Nachricht in sozialen Medien ließ am Samstag (30. Oktober) das Blut vieler Eltern in Thüringen gefrieren. Darauf zu sehen war ein süßes Kindergesicht – angeblich ein achtjähriges Mädchen. Sie soll in Artern (Kyffhäuserkreis) entführt worden sein.

Jetzt meldet sich die Polizei in dem Fall zu Wort und sorgt für Klarheit. Wurde das Mädchen in Thüringen wirklich entführt?

Thüringen: Beitrag sorgt für Eltern-Angst

Vom ominösen Beitrag berichtet am Sonntag (1. Oktober) die „Thüringer Allgemeine“. Demnach sei darauf auch dazu aufgerufen worden, sich an der suche nach den vermeintlichen Tätern zu beteiligen. Dazu sollten Nutzer auf ein Video klicken. Es handelte sich dabei aber mutmaßlich um einen miesen Trick.

+++ Wetter in Thüringen: Ruhe vor dem Sturm? Expertin mit eindeutiger Prognose – „Kann ruppig ausfallen“ +++

Denn: Eine Kindesentführung gab es in Artern in den letzten Tagen nicht, bestätigt die Polizei auf Anfrage der Zeitung. Die Beamten vermuten, dass es sich hierbei um einen sogenannten Phishing-Versuch handelt. Wer darauf geklickt hat, offenbarte mitunter empfindliche Daten.


Mehr News:


Der entsprechende Beitrag musste also gelöscht werden. Was die vermeintliche Verfasserin noch auf dem Post geschrieben hatte, kannst du im Detail bei der „Thüringer Allgemeinen“ nachlesen (hier geht’s weiter).