Veröffentlicht inThüringen

Wetter in Thüringen: Neuste Winterprognose! Experte überrascht – „Das totale Kippen“

Die Wetterprognose für Dezember hat sich massiv geändert! Womit wir in Thüringen in diesem Monat rechnen müssen, erfährst du hier:

© IMAGO/ Steve Bauerschmidt

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Du hast dich schon immer gefragt, wie so eine Wettervorhersage überhaupt entsteht? Hier erfährst du es.

Das Wetter zeigt sich in Thüringen in den letzten Tagen typisch für November: grau, nass, kalt. Auch die ersten Schneeflocken vielen im Freistaat schon vom Himmel – liegen geblieben ist indes noch nichts.

Während sich die einen zuhause einmummeln und bereits sehnlichst auf den Frühling und die wieder länger werdenden Tage freuen, können die anderen die Winter-Hochsaison gar nicht abwarten. Doch was für einen Winter haben wir in Thüringen zu erwarten? Die neuste Prognose wirkt zumindest frostig. Alle Infos und die Wettervorhersage für die nächsten Tage, liest du hier.

Wetter in Thüringen: Dezemberprognose kippt

„Es ist das totale Kippen, es ist das totale Wanken“, mit diesen Worten beschreibt der Meteorologe Dominik Jung die neusten Winterprognosen des CFS-Modells. Wie der Experte in seinem neusten Youtube-Video von wetter.net erklärt, kippt die Monatsprognose für den gesamten Dezember – es wird kalt. Besonders in den Tagen bis zum 4. Dezember kann es sogar in ganz Deutschland kühler werden als das neue Klimamittel. Auch die Tage danach bleiben nach der aktuellen Prognose des Europäischen Wettermodells unter diesem Mittelwert. Erst ab dem 18. Dezember könnte das Wetter wieder milder werden – natürlich verhältnismäßig. Um Weihnachten herum zeigen die aktuellen Prognosen sogar ein wärmeres Wetter als das Klimamittel.

+++ Thüringen: Blinde Zerstörungswut? Dieser Anblick macht sauer – „Kein Kavaliersdelikt, sondern strafbar“ +++

Und dieser Trend scheint sich auch in den neusten Prognosen weiterzuführen. Denn die Monate Januar 2024 und Februar 2024 könnten deutlich zu warm werden. Wie Dominik Jung erklärt, liegen die ersten beiden Monate im neuen Jahr laut Europäischem Wettermodell bei uns in Ostdeutschland bis zu drei Grad über dem neuen Klimamittel. Da könnten Wintersportfreunde zumindest in Thüringen Probleme bekommen…

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wetter in Thüringen: 1. Advent mit Minusgraden

Doch bis es so weit ist, werfen wir einen Blick auf das Wetter in den kommenden Tagen. Da wird es nämlich ziemlich ungemütlich – und das bis in den Dezember hinein. Denn bereits auf der Nacht zu Montag (27. November) bringen dicke Wolken nicht nur regen, sondern in Thüringen auch Schnee mit. Wer Montagmorgen ins Auto steigt sollte also besonders vorsichtig fahren, denn die Straßen werden sicherlich glatt sein. Auch tagsüber bleibt das Wetter kalt, nass und grau. Bei Temperaturen zwischen -1 und 5 Grad Celsius.


Mehr News:


Und bis auf die Wochentage, ändert sich zumindest wettertechnisch in Thüringen nichts oder nur sehr wenig. Maximal sind in der 48. Kalenderwoche 7 Grad sind. Der 1. Advent wird besonders frostig. Bei Temperaturen zwischen -2 und 4 Grad sind Winterjacke, Handschuhe und Mütze definitiv die richtige Wahl. „Da schmeckt der erste Glühwein richtig“, kommentiert der Wetter-Experte die Vorhersage mit einem Schmunzeln.