Veröffentlicht inThüringen

AfD in Thüringen: Verblüffende Umfrage! Sie dürfte Ramelow und Co. zittern lassen

Eine Umfrage deckt auf: Die Mehrheit der Deutschen glauben an einen Vormarsch der AfD in Thüringen, Sachsen und Brandenburg.

© IMAGO / Sven Simon

Björn Höcke: der Rechtsaußen der AfD

Das ist Thüringens AfD-Chef

Kommt es bald zu einem Polit-Beben in Ostdeutschland? Die AfD in Thüringen ist auf dem Vormarsch und im September stehen die Landtagswahlen in drei Bundesländern Ostdeutschlands an.

Eine Umfrage deckt auf, dass über die Hälfte der Deutschen damit rechnen, dass die AfD eine absolute Mehrheit erreichen könnte. Dann würde es eng werden für Ramelow und Co.

AfD in Thüringen: Wahlkrimi in Ostdeutschland?

Auf kommunaler Ebene konnte die AfD in Thüringen bereits Erfolge erziehen – im Landkreis Sonneberg stell sie seit etwa einem halben Jahr den Landrat. Eine Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur offenbart nun, dass viele Deutsche damit rechnen, dass die Partei bald weitaus größer einschlagen wird. 53 Prozent halten ein Szenario für wahrscheinlich, dass die AfD bei mindestens einer der drei Landtagswahlen in Ostdeutschland im September die absolute Mehrheit erreicht. So könnten sie auch den Ministerpräsidenten stellen.

+++ Thüringen: Dieser Fund machte Tausende sprachlos! „Grenzt an Sensation“ +++

In Ostdeutschland selbst beläuft sich diese Zahl sogar auf 58 Prozent. Damit würde es sehr eng werden für Bodo Ramelow (Die Linken) in Thüringen, Dietmar Woidke (SPD) in Brandenburg und Michael Kretschmer (CDU) in Sachsen. Bisher schließen alle in den Landtagen vertretenden Parteien eine Koalition mit der AfD aus – die sogenannte „Brandmauer“. Sie könnten nach jetzigem Stand den Regierungschef also nur bei einer absoluten Mehrheit stellen.

Brandmauer oder doch eher Brandgefahr?

Doch viele zweifeln die Standhaftigkeit der „Brandmauer“ an. 42 Prozent der Befragten glauben nicht, dass die CDU/CSU ihr Versprechen, nicht mit der AfD zusammenzuarbeiten, halten wird. Nur 36 Prozent sind der Meinung, dass die „Brandmauer“ standhaft bleibt. Mit dem sich ausdehnenden Erfolg der AfD in den Kommunen bleibt es spannend, ob aus der „Brandmauer“ nicht doch eher eine brandgefährliche Koalition entsteht.


Mehr News:


Die bevorstehende Europawahl und die zukünftige Bundestagswahl werfen ebenfalls ihre Schatten voraus. Bei der Europawahl erwarten nur 28 Prozent, dass die AfD die stärkste Kraft wird. 56 Prozent vertrauen eher darauf, dass die CDU/CSU an erster Stelle landet. Die Prognosen für die nächste Bundestagswahl zeigen ähnliche Trends. 27 Prozent halten es für möglich, dass die AfD stärkste Partei wird, während 56 Prozent das als unrealistisch ansehen. 59 Prozent erwarten einen Wahlsieg der CDU/CSU, während nur 16 Prozent an einen Sieg der SPD unter Kanzler Olaf Scholz glauben. Lediglich 9 Prozent vermuten einen Triumph der Grünen. (lh mit dpa)