Veröffentlicht inThüringen

A38 in Thüringen: Lkw fängt plötzlich Feuer! Autobahn voll gesperrt

Wegen eines dramatischen Lkw-Brands musste die A38 in Thüringen voll gesperrt werden. Hier liest du mehr über den Vorfall.

© Silvio Dietzel

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Ein Brand-Drama auf der A38 in Thüringen hat am Freitag (19. Januar) zu einer Vollsperrung der Autobahn geführt.

Wegen der Löscharbeiten war die A38 in einer Richtung für mehrere Stunden komplett dicht. Die Polizei hat schon eine Vermutung, was zu dem Brand in Thüringen geführt haben könnte.

A38 in Thüringen voll gesperrt

Um etwa 9.15 Uhr morgens konnte die Vollsperrung in Richtung Göttingen zwischen Heringen und Nordhausen-Ost noch zumindest auf einer Spur wieder aufgelöst werden, berichte die Polizei. Den Hauptbrand konnten die Kameraden der alarmierten Feuerwehr zu diesem Zeitpunkt zwar schon löschen. Es standen aber noch einige Nachlöscharbeiten an. Der Verkehr musste sich zu diesem Zeitpunkt noch an der linken Spur an der Stelle vorbeiquetschen.

+++ Bei einem Thüringer Unternehmen bröckelt es gewaltig! Etlichen Mitarbeitern droht Kurzarbeit +++

Nach Angaben der Polizei entstand das Feuer um etwa 6.50 Uhr am Anhänger des Lkw. Die Polizisten gehen derzeit davon aus, dass wohl ein technischer Defekt an der Bremse für den Brand verantwortlich ist. Besonders bitter: Der Anhänger war voll mit Holzpaletten, wodurch sich die Flammen schnell ausbreiten konnten.

a38 thueringen
Ein Lkw-Brand führte zu einer Vollsperrung auf der A38 in Thüringen. Foto: Silvio Dietzel

Zum Glück waren die Kameraden schnell vor Ort und konnten den Hauptbrand schon etwa eine Stunde später löschen. Die Polizei schätzt den Sachschaden derzeit auf etwa 30.000 Euro. Etwa 40 Feuerwehrleute aus dem Kreis Nordhausen und dem Kreis Südharz waren im Einsatz.


Mehr News:


Auf der A38 kam es wegen des Vorfalls zu Rückstau. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich bei Heringen umgeleitet.