Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: LKW crasht in Baumarkt – der Fahrer ist auf dem Klo

Kunden eines Baumarkts in Thüringen staunten nicht schlecht, als plötzlich ein LKW in die Hauswand krachte. Doch was war passiert?

© imago images/Westend61

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

Ein kurioser Crash mit Glück im Unglück! In einem Baumarkt in Thüringen krachte plötzlich ein LKW in die Wand.

Ein ungarischer LKW-Fahrer hat in Meiningen für eine ungewollte Showeinlage gesorgt, als sein Gefährt sich selbstständig machte und in die Fassade eines Baumarktes donnerte. Hier liest di alle Details zu diesem bizarren Vorfall.

Thüringen: Fahrer ging seiner Notdurft nach

Der große LKW soll sich am Samstag (3. Februar) demnach langsam, aber unaufhaltsam rückwärts auf die Hauswand eines Baumarktes in der Leipziger Straße in Meiningen (Thüringen) zugefahren sein.  Ein Anblick, der sicherlich nicht alltäglich ist und bei den Zeugen für erstaunte Gesichter sorgt.

Doch wie konnte das passieren? Und wo war der Fahrer? Denn der war nicht zugegen. Nun, die Natur rief und der ungarische Fahrer musste dringend seine Notdurft verrichten. So berichtet die Polizeidienststelle Suhl, dass er seinen LKW mit laufendem Motor verlassen hat, ohne zu bedenken, dass er ihn nicht gegen das Wegrollen gesichert hatte. Ein Fehler mit großen Folgen, denn das tonnenschwere Fahrzeug machte sich selbstständig und setzte zur unkontrollierten Rückwärtsfahrt an



Das Ergebnis dieses Missgeschicks: eine beschädigte Mauer und ein in Mitleidenschaft gezogener Verkaufsraum. Die genaue Schadenshöhe steht noch aus, aber klar ist, dass sowohl der Baumarkt als auch der LKW nicht ungeschoren davonkamen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Geschäftsbetrieb konnte trotz des Zwischenfalls fortgesetzt werden, während eine Baufirma die Schäden notdürftig absicherte.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.