Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Rollstuhlfahrer stürzt in Fluss – Passant zögert keine Sekunde

Schockmoment in Pößneck in Thüringen! Ein Rollstuhlfahrer ist dort in einen Fluss gestürzt. Zum Glück kam ein Passant vorbei.

u00a9 IMAGO/Zoonar

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

Schockmoment in Pößneck in Thüringen!

Ein 38-jähriger Rollstuhlfahrer ist in die Kotschau gefallen – ein Passant zögerte keine Sekunde.

Thüringen: Rollstuhlfahrer stürzt Böschung hinab

Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag (2. März) um 15.45 Uhr. Zu dieser Zeit war der 38-Jährige mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf dem Rad- und Fußweg an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße unterwegs.

+++Thüringen: Ast erschlägt Mann – tödliches Unglück im Wald+++

Wie die Polizei sagt, hatte der Mann plötzlich ein gesundheitliches Problem. Die bittere Folge: Er kam mit seinem Rollstuhl vom Weg ab, stürzte eine Böschung hinab und fiel schlussendlich in die Kotschau.

Passant zögert keine Sekunde

Glücklicherweise kam zu dieser Zeit ein 44 Jahre alter Mann vorbei und erkannte direkt, in welcher Notlage sich der 38-Jährige befand. Er zögerte keine Sekunde und befreite den Mann erst vom Rollstuhl und holte ihn dann aus dem Wasser.


Mehr News:


Feuerwehr und Rettungskräfte eilten zur Unterstützung herbei und kümmerten sich sofort um den schwer verletzten Mann. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.