Veröffentlicht inThüringen

A4 in Thüringen: Schlimmer Unfall mit vier Autos – ein Mann stirbt

Auf der A4 in Thüringen hat’s ordentlich geknallt!In Fahrtrichtung Dresden kam es zwischen den A4-Ausfahrten Gera-Leumnitz und Ronneburg zu einem Unfall, an dem gleich mehrere Fahrzeuge in Thüringen beteiligt waren. Mehrere Menschen wurden verletzt – ein Mann starb an seinen Verletzungen. A4 in Thüringen: Technischer Defekt sorgt für Horror-CrashWie die Polizei mitteilt, war eine 56-jährige […]

© Bodo Schakow

Unfall

So verhältst du dich richtig, wenn's kracht

Auf der A4 in Thüringen hat’s ordentlich geknallt!

In Fahrtrichtung Dresden kam es zwischen den A4-Ausfahrten Gera-Leumnitz und Ronneburg zu einem Unfall, an dem gleich mehrere Fahrzeuge in Thüringen beteiligt waren. Mehrere Menschen wurden verletzt – ein Mann starb an seinen Verletzungen.

A4 in Thüringen: Technischer Defekt sorgt für Horror-Crash

Wie die Polizei mitteilt, war eine 56-jährige Fahrerin am Montagmorgen mit ihrem Transporter unterwegs. Doch wegen eines technischen Defekts verlor der Transporter an Geschwindigkeit – der Wagen kam dann mitten auf der Autobahn zum Stehen.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Das dahinter fahrende Auto, ein VW Caddy, versuchte auf die rechte Spur auszuweichen und krachte dabei seitlich mit einem Lkw, der auf der rechten Spur unterwegs war zusammen. Hinter dem Lkw fuhr zu dem Zeitpunkt noch ein 71-Jähriger in seinem Renault. Er versuchte wegen des Unfalls nach links zu fahren und krachte auf den Transporter, der auf der mittleren Spur stand. Insgesamt saßen sieben Personen in dem Transporter – zwei davon sind verletzt worden.

Thüringen Unfall
Schwerer Unfall heute Vormittag auf der Autobahn 4 bei Gera-Leumnitz. Foto: Bodo Schakow

Unfall auf der A4 in Thüringen: Renault-Fahrer stirbt an seinen Verletzungen

Für den 71-jährigen Renault-Fahrer kam allerdings jede Hilfe zu spät – er verstarb noch an der Unfallstelle.


Mehr News aus Thüringen:


Insgesamt wird der Schaden auf 20.000 Euro geschätzt. In Richtung Dresden musste die A4 für knapp 2,5 Stunden gesperrt werden. Ein Gutachter wird jetzt klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. (lfs)