Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Vielsagende Statistik – sie wirft kein gutes Licht auf den Freistaat

Zurzeit gilt es für die Schulkinder in Thüringen vor allem die letzten Ferientage noch einmal voll auszukosten – und sich wieder frisch mit Heften, Geodreiecken und Bleistiften der Härte AB auszustatten.  Ab Montag startet dann der Schulalltag.Aber nicht jedes Kind in Thüringen freut sich dabei auf die Schule. Eine jetzt veröffentlichte Umfrage offenbart traurige Zahlen.Thüringen: […]

© picture alliance/dpa | Jens Kalaene

Thüringen

So schön ist das Bundesland

Zurzeit gilt es für die Schulkinder in Thüringen vor allem die letzten Ferientage noch einmal voll auszukosten – und sich wieder frisch mit Heften, Geodreiecken und Bleistiften der Härte AB auszustatten.  Ab Montag startet dann der Schulalltag.

Aber nicht jedes Kind in Thüringen freut sich dabei auf die Schule. Eine jetzt veröffentlichte Umfrage offenbart traurige Zahlen.

Thüringen: Viele Lernmuffel im Freistaat?

Die Gefühlslage bei den Schülern im Freistaat ist gemischt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Lern-App „Duolingo“, die vom Meinungsforschungsunternehmen „Civey“ durchgeführt wurde. Demnach freut sich aktuell nur knapp die Hälfte der Kinder auf die anstehende Schulzeit.


Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

Bei etwa 30 Prozent ist das Gegenteil der Fall – unentschieden zeigten sich gut 20 Prozent, also etwa jeder fünfte Schüler.

+++ 9-Euro-Ticket in Thüringen kurz vor dem Ende – ist DAS die Alternative für den Freistaat? +++

Thüringen
Viele Kinder in Thüringen sehen dem neuen Schuljahr mit gemischten Gefühlen entgegen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa | Jens Kalaene

Mathe ist das beliebteste Fach in Thüringen

Das beliebteste Schulfach ist der Umfrage zufolge übrigens Sport (36,8 Prozent), gefolgt von Kunst / Musik (31,9 Prozent), Naturwissenschaften (31,6 Prozent) und Mathe (31,3 Prozent). Für Deutsch und Ethik beziehungsweise Religion drücken die Kinder im Freistaat am ungernsten die Schulbank.


Mehr News aus Thüringen:


Für die Studie wurden vom Meinungsforschungsinstitut 1.500 Eltern mit schulpflichtigen Kindern befragt. Daneben nahmen noch 2.500 Erwachsene ab 18 teil. Interessant: Offenbar sind nicht nur einige Kinder im Freistaat Schulmuffel. Unter den befragten Erwachsenen kann sich nur etwa jeder fünfte Vorstellen, selbst wieder die Schulbank zu drücken.