Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Junger Mann (20) randaliert im Wohnheim – wenig später sitzt er in Haft

Gewahrsam, Festnahme

Was die Polizeibegriffe wirklich bedeuten

In einem Wohnheim in Gera (Thüringen) haben sich am Donnerstagabend heftige Szenen abgespielt. Mehrere Streifenwagen waren vor Ort, auch ein Rettungsdienst kam zum Einsatz.

Der Grund: Ein junger Mann (20) fing in dem Wohnheim in Thüringen plötzlich an zu randalieren. Dann eskalierte die Situation.

Thüringen: Großer Polizeieinsatz in Gera

Die Einsatzkräfte wurden nach eigenen Angaben gegen 20.45 Uhr in die Geschwister-Scholl-Straße in Gera alarmiert. Vor Ort trafen sie den Unruhestifter schnell an, er ließ sich zunächst aber nicht beruhigen.


So viele Straftaten gab es in Thüringen im Jahr 2021:

  • Straftaten insgesamt: 130.411
  • davon wurden 83.190 aufgeklärt
  • das entspricht einer Aufklärungsrate von 63,8 Prozent
  • insgesamt gab es 49.730 Tatverdächtige
  • davon waren 37.193 männlich und 12.537 weiblich

Stattdessen wehrte er sich heftig gegen die Beamten und verletzte dabei sogar einen Polizisten leicht. Für die Einsatzkräfte war klar, dass der 20-Jährige unter Drogeneinfluss steht und sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet.

Thüringen
Die Polizei in Thüringen stellte nach dem Einsatz fest, dass gegen den 20-Jährigen ein Haftbefehlt vorliegt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Ostalb Network | Marius Bulling

Diese News aus Thüringen könnten dich auch interessieren:


Aus diesen Gründen wurde der junge Mann schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Später wurde auch klar, dass gegen den 20-Jährigen ein Haftbefehlt vorliegt – entsprechend klickten die Handschellen. Auf den Mann kommen jetzt mehrere Anzeigen zu.