Veröffentlicht inThüringen

Thüringen: Bürgermeister attackiert Journalist – jetzt werden drastische Konsequenzen gezogen

Das waren die bisherigen Ministerpräsidenten in Thüringen

Das waren die bisherigen Ministerpräsidenten in Thüringen

Dieser Vorfall in Bad Lobenstein hat den ganzen Freistaat Thüringen schockiert. Bürgermeister Thomas Weigelt griff einen Journalisten der „Ostthüringer Zeitung“ an, verletzte ihn und zerstörte seine Ausrüstung.

Jetzt muss der Bürgermeister von Bad Lobenstein (Thüringen) mit den Konsequenzen leben: Thomas Weigelt wurde vorläufig aus seinem Dienst enthoben.

Thüringen: Bürgermeister nach Attacke auf Journalisten aus Amt enthoben

„Der Bürgermeister der Stadt Bad Lobenstein, Thomas Weigelt, wurde zum heutigen Mittwoch vorläufig aus dem Dienst enthoben. Zu diesem Entschluss kam die zuständige Rechtsaufsichtsbehörde des Saale-Orla-Kreises nach dienstrechtlicher Prüfung mehrerer schwerwiegender Verfehlungen des Stadtoberhauptes“, teilte das Landratsamt Saale-Orla-Kreis mit.


Das ist das Bundesland Thüringen:

  • der Freistaat Thüringen hat rund 2,1 Millionen Einwohner auf 16.000 Quadratkilometer Fläche
  • Landeshauptstadt und zugleich größte Stadt ist Erfurt
  • weist eine hohe Dichte an wichtigen Kulturstätten auf, darunter das „Klassische Weimar“ (Unesco-Weltkulturerbe), das Bauhaus in Weimar und die Wartburg bei Eisenach
  • Ministerpräsident ist Bodo Ramelow (Linke), regierende Parteien sind Linke, SPD, Grüne

Der Bescheid sei beim Anwalt des Parteilosen bereits eingegangen. Damit trat die vorläufige Dienstenthebung sofort in Kraft.

Peter Hagen, Reporter, steht mit verbundenem Arm vor der Kamera. Während eines Festes auf dem Marktplatz von Bad Lobenstein hatte der Bürgermeister der Kleinstadt eine Auseinandersetzung mit dem Journalisten. Die Polizei hat eine Strafanzeige des Journalisten wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. Foto: picture alliance/dpa

Thüringen: Landratsamt spricht von „äußerst seltenem Vorgang“

„Rechtliche Grundlage für diesen drastischen, thüringenweit äußerst seltenen Vorgang ist das Thüringer Disziplinargesetz. Das sieht bei Verfehlungen von Beamten, wozu auch Wahlbeamte wie Bürgermeister gehören, verschiedene Maßnahmen bis hin zur Entfernung aus dem Beamtenverhältnis vor“, heißt es in der Mitteilung weiter.


Mehr News aus Thüringen:


Weigelt war am Samstag (20. August) bei einem öffentlichen Termin auf den „OTZ“-Reporter Peter Hagen losgegangen, verletzte ihn und zerstörte seine Ausrüstung. (Hier mehr dazu). Landesweit sorgte der Vorfall für große Empörung. Sein Rücktritt war gefordert worden (Hier mehr dazu).