„In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Fans flippen aus – jetzt taucht ausgerechnet ER auf

„In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Jörg läuft einer besonderen Person in die Arme.
„In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Jörg läuft einer besonderen Person in die Arme.
Foto: Bild: ARD / Jens Ulrich Koch

Erfurt. Jeden Donnerstag freuen sich die Fans auf die neue Folge ihrer Lieblingsserie im Ersten. In der jüngsten Folge von „In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“ (18.50 Uhr, ARD) gab es nun eine große Überraschung.

„In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Überraschungsbesuch

Und alles beginnt bei der neuen Folge „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ im Physioraum! Denn als sich Jörg Zimpher beim Aufbau von Geräten im Physioraum verletzt, ist Mikko Rantala schnell zur Stelle. Er näht die Schnittwunde an der Hand und hört sich geduldig an, wie sich Jörg darüber beschwert, dass er das Bauchfett trotz Training nicht loswird.

Er läuft danach ausgerechnet einem Arzt über den Weg, der sich mit Plastischer Chirurgie auskennt: Dr. Richard Ahlbeck! Kaum zu Glaube für die Fans, dass der Schönheitsdoktor und Vater von Ben einen Überraschungsbesuch macht! Denn die Beziehung zwischen Ben und seinen Eltern ist alles andere als einfach.

++ „In aller Freundschaft - die jungen Ärzte“: Kehrt DIESE beliebte Serienfigur zurück? ++

Plötzlich steht Ben wieder vor seinem Vater – wird jetzt alles gut?

Der Chirurg schaut sich Jörgs Bauch bei einer Untersuchung auch genauer an. Doch er muss ihn enttäuschen, wegen einer Fehlstellung der Bauchmuskeln kommt eine Operation nicht in Frage.

Ben ist weniger begeistert von dem unangekündigten Besuch seines Vaters. Doch er muss feststellen, dass Richard ein liebenswürdiger Großvater für seine Tochter Raya ist. Die Konflikte zwischen den Beiden sind trotzdem noch lange nicht gelöst.

--------------

Mehr Themen:

---------------

Endlich: Bens Vater geht einen Schritt auf seinen Sohn zu

Dennoch beobachten auch die Fans eine Annäherung zwischen den beiden. Und zum ersten Mal hört Ben von seinem Vater einen Satz, den er sich hat lange nicht träumen lassen. Denn sein Vater ist stolz auf ihn. Stolz darauf, dass er sowohl ein guter Mediziner als auch ein guter Vater ist. Ob es für Ben und seine Eltern doch noch eine gemeinsame Zukunft gibt?

Das erfahren Fans bestimmt in der kommenden Woche bei „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“.