„In aller Freundschaft“: Blick hinter die Kulissen – plötzlich wird klar, dass...

Im „In aller Freundschaft“-Spin-off „Nachts in der Sachsenklinik“ gab es eine Überraschung.
Im „In aller Freundschaft“-Spin-off „Nachts in der Sachsenklinik“ gab es eine Überraschung.
Foto: MDR/Saxonia/Wernicke

Auch nachts passieren in der Sachsenklinik von „In aller Freundschaft“ die skurrilsten Sachen. In der Webserie „Nachts in der Sachsenklinik“, einem Spin-off der beliebten ARD-Serie, wurde jetzt eine erstaunliche Entdeckung gemacht.

„In aller Freundschaft“: Blick hinter die Kulissen verrät...

Das Web-Spin-off von „In aller Freundschaft“ hält auch für die eigene Crew manchmal Überraschungen parat. Am Set von „Nachts in der Sachsenklinik“ hat Regisseur Daniel Drechsel-Grau jetzt offenbar etwas Erstaunliches erlebt.

In der Episode werden Schwester Arzu und ein Patient vermeintlich inflagranti erwischt! Aber das war gar nicht die größte Überraschung.

---------------------

Mehr von „In aller Freundschaft“:

---------------------

Von der Turnerin zur Krankenschwester

Arzu will Pförtner Tom erklären, dass sich der Patient bei Turnübungen verletzt hat – und nicht bei einer heimlichen Affäre mit ihr.

Dafür präsentiert sie mal eben gekonnt eine Radwende aus dem Stand – Bestnote.

Regisseur Daniel Drechsel-Grau ist beeindruckt. Dabei hätte er es eigentlich schon wissen müssen. Denn Arzu war früher mal Turnerin!

Auch die Fans sind begeistert: „Ach unsere Arzu. Was wäre IaF nur ohne sie.“