Zoo Leipzig muss sich von DIESEM Wuschelkopf verabschieden – nach gerade mal zwei Jahren

Schon wieder muss der Zoo Leipzig Abschied nehmen – doch dieses Mal ist der Anlass ein schöner!
Schon wieder muss der Zoo Leipzig Abschied nehmen – doch dieses Mal ist der Anlass ein schöner!
Foto: imago images / PicturePoint, Zoo Duisburg

Leipzig. Schweren Herzens nahm der Zoo Leipzig Abschied von dem putzigen Wuschelkopf. Vor zwei Jahren erst war er von Frankreich nach Sachsen gekommen, doch jetzt hat er eine Mission!

Zoo Leipzig: Wieder ein Abschied im Koala-Haus

Das Koala-Männchen Tinaroo ist ein Hit bei den Besuchern vom Zoo Leipzig und trotzdem musste er gehen. Jetzt soll er im Ruhrpott die große Liebe finden – oder wenigstens für Nachwuchs sorgen.

Denn die Beuteltierart gilt als gefährdet.

Da der Zoo Leipzig eng mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) zusammenarbeitet, hat man sich für diesen Schritt entschieden.

Koala Tinaroo zieht von Leipzig nach Duisburg

Tinaroo passe genetisch nämlich perfekt mit der Koala-Dame Yiribana aus Duisburg zusammen, erläutert Volker Grün, der das EEP für Koalas koordiniert.

-----------------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen und Umland

-----------------------

Wie die Bild berichtet, habe sich Tinaroo in Duisburg auch gleich von seiner lebhaften Seite gezeigt. Ob die Zusammenführung von den beiden Koalas dann auch Früchte tragen, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Nur noch zwei Koalas bleiben

Das Koala-Haus in Leipzig ist nun um noch ein Tierchen ärmer. Vor kurzem erst war Männchen Moose an Leukämie gestorben. Jetzt können Besucher nur noch Oobi-Oobi und Mandie in Leipzig besuchen. (aj)