„In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte“: Baby-Drama! Kann SIE noch gerettet werden?

Julia Berger (Mirka Pigulla, r.) kennt die jungen Patientin Vanessa Nimmrich (Sinha Marie Gierke, M. mit Komparse, h.) aus dem Kinderwunschzentrum. Elias Bähr (Stefan Ruppe, l.) erfährt von Julia, dass Vanessa bereits neun gescheitete Versuche, schwanger zu werden, hinter sich hat.
Julia Berger (Mirka Pigulla, r.) kennt die jungen Patientin Vanessa Nimmrich (Sinha Marie Gierke, M. mit Komparse, h.) aus dem Kinderwunschzentrum. Elias Bähr (Stefan Ruppe, l.) erfährt von Julia, dass Vanessa bereits neun gescheitete Versuche, schwanger zu werden, hinter sich hat.
Foto: ARD/Jens Ulrich Koch

Baby-Drama im Johannes-Thal-Klinikum! Das Team von „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ muss um das Leben einer werdenden Mutter kämpfen – und auch das Baby ist in Gefahr!

Ein Rennen mit der Zeit beginnt. Doch dann gibt es plötzlich einen schlimmen Verdacht.

In der neuen Folge von „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ geht es heiß her!

In aller Freundschaft – die jungen Ärzte: Baby-Drama im JTK

Eine junge Frau gerät schwere Not und sie ist keine Unbekannte. Es handelt sich um die Langzeitpatientin Vanessa Nimmrich. Sie soll am Fuße eines Felsens verunglückt sein und droht nun zu verbluten. Das besonders Prekäre: Sie trägt ein ungeborenes Kind in ihrem Bauch.

Julia Berger kennt die werdende Mutter nur allzu gut. Und sie beschleicht ein finsterer Verdacht!

-----------------------------

Mehr von „In aller Freundschaft“

-----------------------------

Neben dem Baby-Drama wird es auch im OP von Dr. Matteo Moreau und Mikko Rantala brenzlig. Während eines Eingriffs öffnet plötzlich unerwartet der Patient auf der Liege seine Augen. Er ist aus der Narkose erwacht – wie konnte das nur passieren?!

Neue Folge IaF ab Donnerstag in der ARD-Mediathek

Die Fans sitzen bereits auf glühenden Kohlen. „Ick freu mir druff“, „Abend gerettet!“, schreiben sie auf der Ankündigung auf Facebook.

Die Folge läuft am Donnerstag um 18.30 Uhr im Ersten und ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang hier in der Mediathek verfügbar. (aj)