„Riverboat“ (MDR): Sexy Unterwäsche sorgt für peinlichen Moment – Schauspieler schockiert mit Aussage

Schauspieler Jaecki Schwarz irritiert mit fragwürdiger Aussage.
Schauspieler Jaecki Schwarz irritiert mit fragwürdiger Aussage.
Foto: imago images/STAR-MEDIA

Riverboat“ im MDR ohne Jörg Kachelmann?

Kaum vorstellbar! Und doch war es in der letzten Sendung so weit. Der Moderator hat krankheitsbedingt gefehlt (nach eigener Aussage kein Coronavirus) und wird auch in der kommenden Sendung noch fehlen - doch die Show lief trotzdem (fast) wie geplant.

Vor allem als es um sexy Unterwäsche für Männer ging, herrschte ausgelassene bis hysterisch-pubertäre Stimmung im Studio. Allerdings ist dabei ein Satz vom ehemaligen Polizeiruf-Schauspieler Jaecki Schwarz äußerst negativ aufgefallen.

Kim Fisher und Kachelmann-Vetreter Axel Bulthaupt hatten sich wieder zahlreiche Gäste ins „Riverboat“ eingeladen, unter anderem das Designer-Ehepaar Claudio und Jörn Wonneberger.

Erotische Unterwäsche für Männer bei „Riverboat“ sorgt für peinliche Momente

Das Paar hat sich darauf spezialisiert, erotische Unterwäsche speziell für Männer zu gestalten.

Da gibt es den String-Tanga mit Loch für den frei schwingenden Penis, das Glitzer-Röckchen oder auch der Tanga mit Kunstfell auf der Ausbuchtung. Aber auch Unterwäsche für den Alltag designen die Wonnebergers, teilweise seien die Unterhosen dann nur etwas farbenfroher als Unterwäsche von der Stange.

+++ „Riverboat“ (MDR): Matthias Platzeck erhält tosenden Applaus für Rede – „Dann hätten wir eine Revolution“ +++

„Die Männer sollen es einfach mal probieren, sie werden danach nie wieder normale Pants anziehen wollen“, da ist sich Jörn Wonneberger sicher. Dass es genau an der Stelle einen abrupten nachträglichen Cut durch die Produktion gibt, sei einfach mal dahingestellt. Nur das Live-Publikum weiß, welches schlüpfrige Wort die Designer da wohl in den Mund genommen haben.

Schauspieler Jaecki Schwarz sorgt mit Satz über Homosexuelle für Eklat

Eine viel verstörendere Szene gibt es bereits einige Minuten zuvor. Dort werden die Wonnebergers gefragt, wie sich die Unterwäsche denn verkaufe. Während die beiden versichern, dass das Geschäft äußerst lukrativ sei, ruft DDR-Schauspieler und Polizeiruf-Star Jaecki Schwarz plötzlich hinein: „Tragen das auch normale Leute oder nur Homosexuelle?“

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Eine Frage, die im 21. Jahrhundert in keinster Weise mehr gedacht noch gestellt werden sollte. Das Publikum im Saal findet die Frage allerdings eher lustig, kichert wie pubertierende Teenager darüber. Kim Fisher guckt immerhin etwas irritiert.

-------------------------------------

Das waren die Gäste im Riverboat

  • Schauspielerin Christine Schorn
  • Schauspieler Jaecki Schwarz
  • Schauspielerin Teresa Weißbach
  • Ministerpräsident a.D. Matthias Platzeck
  • Moderatorin Anja Petzold
  • Mode-Desginer aus Sachsen Claudia und Jörn Wonneberger
  • Sänger Howard Carpendale

-------------------------------------

Designer-Paar setzt deutliches Zeichen

Die Wonnebergers selbst greifen das Thema auf. „Ja, das tragen alle, egal welche Sexualität.“ Später kommt das Ehepaar nochmal auf das Thema zurück: „Homosexualität ist in vielen Bereichen immer noch nicht anerkannt“, so Claudia Wonneberger, als es um die Zielgruppe und so spezielle Unterwäsche geht, die zu tragen sich viele Männer vermutlich nicht trauen würden.

Als Kim Fisher nun lautstark „Was?“ ruft, nickt die Designerin nur kurz. Und lässt das Thema wieder fallen, um sich dann erneut den Unterhosen zu widmen. (fb)