In aller Freundschaft - die jungen Ärzte: Philipp Danne mit trauriger Botschaft - "Ab heute haben wir..."

„In aller Freundschaft“: Darsteller Phillip Danne richtet eine traurige Nachricht an die Fans (Symbolbild).
„In aller Freundschaft“: Darsteller Phillip Danne richtet eine traurige Nachricht an die Fans (Symbolbild).
Foto: imago/Steve Bauerschmidt

Deprimierende Nachrichten für die Fans von „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“. Darsteller Phillip Danne richtet via Instagram eine traurige Nachricht an die Zuschauer.

In seiner Story filmt er sich vor dem Johannes-Thal-Klinikum, dem Drehort von „In aller Freundschaft“. Allerdings ist die Location ruhig und verlassen.

„In aller Freundschaft“ stellt Dreharbeiten ein

„Ab heute haben wir die Dreharbeiten erstmal eingestellt“, erklärt der 34-Jährige. Denn auch die Darsteller und das Produktionsteam wollen dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus aufzuhalten.

„Umso mehr wir zu Hause bleiben und soziale Kontakte meiden, umso schneller geht diese verrückte Zeit auch wieder vorbei“, ist sich Phillip Danne sicher.

„In aller Freundschaft“ stellt die Dreharbeiten ein

Er appelliert an seine Fans, sich ebenfalls verantwortungsvoll zu verhalten und möglichst wenig Kontakt zu anderen Menschen zu pflegen.

Noch sind Fans versorgt

Kleiner Trost: Dank der Vorproduktion hat „In aller Freundschaft“ noch ein paar neue Episoden auf Lager, die weiterhin ganz normal gesendet werden. „Ihr seid noch eine ganze Weile versorgt“, sagt der Schauspieler.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Ob die vorproduzierten Folgen reichen, um die Drehpause zu überbrücken, wird sich zeigen. Danne verspricht, die Fans via Social Media auf dem Laufenden zu halten. (lh)