„In aller Freundschaft“ (ARD) lässt Bombe platzen – DIESE Folge hatte es in sich!

Foto: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

ARD/MDR. In aller Freundschaft“ lässt die Bombe platzen – im wahrsten Sinne des Wortes! Die Fans erlebten einen hochdramatischen Abend. Denn plötzlich ging alles Knall auf Fall!

Die Dreharbeiten für die Folge „Bombenstimmung“ haben Anfang des Jahres schon für großes Aufsehen gesorgt. Jetzt wurde die Episode aber endlich ausgestrahlt.

Als das Drehbuch geschrieben wurde, ahnte noch niemand, wie nah das Skript an der Realität sein sollte. Umso größer war die Aufmerksamkeit, welche die Crew von „In aller Freundschaft“ am Set in Leipzig auf sich zog.

„In aller Freundschaft“ (ARD) Folge 894: Spektakuläre Dreharbeiten

Denn hier war gerade – im wahren Leben – eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Nur zwei Tage nach der Entschärfung, rückte wieder der Kampfmittelräumdienst an. Dieses Mal aber handelte es sich nicht um geschulte Sprengstoff-Experten, sondern um die Schauspieler der Krankenhausserie.

Und dieses Mal sollte der Einsatz auch nicht so glatt laufen, wie zwei Tage zuvor.

Die Bombe geht hoch! Nur durch ein Wunder überlebt Sprengstoff-Expertin Nika Freese – aber sie ist schwer verwundet und womöglich für immer entstellt. Erst der Unfall lässt ihrem Kollegen bewusst werden, dass er Nika jederzeit verlieren könnte. Er wagt einen mutigen Schritt.

Unterdessen geht es auch in der Sachsenklinik selbst hoch her.

------------------------------------

Mehr von „In aller Freundschaft“:

------------------------------------

IaF: Kai geht aufs Ganze – doch das wird ihm zum Verhängnis

Seit Maria im letzten Staffelfinale von „In aller Freundschaft“ Kai das Leben rettete, hat es zwischen den Beiden immer wieder gefunkt. Bislang ohne Happy End.

Jetzt aber will sich Kai endlich überwinden. Doch sein Vorhaben wird ihm zum Verhängnis.

„In aller Freundschaft“ online ansehen

Wird er jetzt die Sachsenklinik für immer verlassen? Das erfahrt ihr am Dienstagabend im Ersten oder online hier in der Mediathek. (aj)