Riverboat (MDR): Nico Santos mit intimer Beichte –„Ich weiß gar nicht, ob ich das sagen darf...“

Nico Santos verrät private Details beim „Riverboat“ im MDR. (Symbolbild)
Nico Santos verrät private Details beim „Riverboat“ im MDR. (Symbolbild)
Foto: imago images / Nordphoto

Intime Geständnisse bei „Riverboat“ im MDR!

Die Riverboat-Moderatoren Kim Fisher und Jörg Kachelmann hatten am 15. Mai einige bekannte Künstler zu Gast. Sänger Nico Santos, der eben erst den „Free European Song Contest“ gewonnen hat, plaudert am Freitag ganz offen aus dem Nähkästchen.

Riverboat: Nico Santos mit intimer Beichte

Am vorletzten Freitagabend waren im Riverboat neben Nico Santos auch Torsten Sträter, Olaf Schubert, Katrin Müller-Hohenstein, Johan König und Arnold „Murmel“ Fritzsch und Dr. Franziska Rubin dabei.

Besonders Kim Fischer freute sich darüber Sänger Nico Santos zu Gast zu haben. Seine bekanntesten Songs sind „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“. Er ist nicht nur Sänger, sondern auch Songwriter und schreibt für andere bekannte Künstler Hits.

+++ Riverboat (MDR): Florian Silbereisen mit überraschendem Geständnis – „Ich hab...“ +++

--------------------

Nico Santos

  • deutscher Singer-Songwriter.
  • 1993 in Bremen als Nico Wellenbrink geboren
  • Sohn des Schauspielers Egon Wellenbrink
  • wuchs auf Mallorca auf
  • wurde durch die Hits Home, Rooftop und Safe bekannt
  • veröffentlichte im Oktober 2018 sein Debüt-Album Streets of Gold

----------------------

Sein Talent wurde ihm Quasi in die Wiege gelegt, sein Vater Egon Wellenbrink ist selbst Musiker. Sein Vater wurde als Werbegesicht in den 90er-Jahren bekannt. Und ging als „Melitta-Mann“ in die Werbegeschichte ein.

Nicos Vater war auch Thema in der Gesprächsrunde. Der bekannte Sänger packte sogar ein privates Geheimnis über seinen Papa aus.

---------------

Weitere News:

Riverboat: Schock für Fans der MDR-Show – dieser Gast sagt ab

MDR setzt Tatort-Dreh fort: Diese Szenen werden Zuschauer überraschen

„In aller Freundschaft“: Endlich! Mega-News für die Fans! MDR verkündet, dass...

--------------

Sein Vater hat...

„Mein Papa hat hohen Blutdruck“, begann er den Satz und kam leicht ins Stocken. „Ich weiß gar nicht, ob ich das sagen darf.“ führte er fort. „Aber mein Papa hat immer mal einen gekifft in letzter Zeit“. Das würde den Blutdruck des Vaters senken, so die Begründung.

Kim Fischer war darüber sichtlich verdutzt. Schnell wurden in der Runde die medizinischen Vorteile hervorgehoben, denn Vater Egon war nicht der einzige der Gäste, der bereits Erfahrungen mit dem Kiffen gemacht hat.

Am 22. Mai können wir uns auf die nächsten interessanten Geständnisse der Promis freuen. Dann sind bei „Riverboat“ unter anderem Florian Silbereisen, Stefanie Hertel und Ramon Roselly dabei. (mia)