Leipzig: Toter Mann treibt in Cospudener See – Polizei steht vor einem Rätsel

Am Cospuduner See in Leipzig wurde eine Leiche gefunden.
Am Cospuduner See in Leipzig wurde eine Leiche gefunden.
Foto: imago images/Bernd März

Leipzig. Tragische Szenen am östlichen Ufer des Cospudener Sees bei Leipzig! Am Pfingstmontag wurde die Leiche eines Mannes aus dem See bei Leipzig – und das vor den Augen von Touristen und Ausflüglern!

Leipzig: Lebloser Körper treibt in Wasser

Der tote Mann soll bereits früh am Morgen in der Nähe des „Weißen Hauses“ gefunden worden sein. Sportler holten den leblosen Körper aus dem Wasser und alarmierten sofort die Polizei. Doch für den 22-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Die Ärzte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

+++ Zalando in Thüringen: Heftige Vorwürfe gegen den Versand-Riesen – Werden Mitarbeiter wirklich... +++

Kurze Zeit später rückte auch die Kripo an den Cospudenerr See an. Sie sicherten das Ufer und sperrten den Strandabschnitt. Für die Beamten ist derzeit noch unklar, ob der 22-jährige Mann möglicherweise beim Schwimmen ertrunken war.

In der Nähe des Fundortes der Leiche wurden außerdem ein Rucksack, Bekleidung und ein Fahrrad gefunden. Ob diese Gegenstände dem Mann gehörten, wird von der Polizei weiterhin untersucht.

Leipzig: Ermittlungen dauern weiter an

„Wir ermitteln derzeit in alle Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber „BILD“. „Noch ist völlig unklar, wo sich der junge Mann in Leipzig oder Umgebung vor seinem Tod aufgehalten hat, da er aus Saarbrücken stammt“, fügte er hinzu.

-------------------------

Mehr Themen aus der Region:

„Tatort“ (ARD) in Weimar: Brutale Szenen! Deshalb sollten Hundebesitzer besser weggucken

Thüringen: Fahrerflucht nach Unfall! Wie diese Gruppe unterwegs war, ist lebensmüde

„In aller Freundschaft“-Macherin verrät: „Arbeiten an einer großen Überraschung“

-------------------------

Die Polizei Sachsen bittet in diesem Fall daher um Zeugenhinweise. Diese können der Polizei unter der Telefonnummer 0341 966 4 6666 oder in jeder Polizeidienststelle mitgeteilt werden. (kf)