Gera: Frau geht mit Hund spazieren – plötzlich muss sie Widerliches erleben

Eigentlich wollte eine Frau aus Gera nur Gassi gehen, doch dann...(Symbolfoto).
Eigentlich wollte eine Frau aus Gera nur Gassi gehen, doch dann...(Symbolfoto).
Foto: imago images/Petra Schneider

Gera. Unglaublich, was eine Frau aus Gera beim Gassi gehen erlebt hat!

Eigentlich wollte eine 53-Jährige aus Gera am Pfingstmontag nur mit ihrem Hund spazieren gehen. Dabei traf sie jedoch auf einen sehr merkwürdigen Mann.

Gera: Frau erlebt widerliche Tat

Wie die Polizei Thüringen berichtet, soll dieser Mann aus bislang unbekannten Gründen sein Geschlechtsteil vor der Frau entblößt und manipuliert haben. Danach soll er in unbekannte Richtung verschwunden sein.

Die Gassigeherin meldete diesen unangenehmen Vorfall der Polizei. Diese konnte den unbekannten Mann trotz Fahndung allerdings bisher noch nicht ausfindig machen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die die Tat beobachtet haben. Die Frau soll am Montag gegen 16:40 mit ihrem Hund im Bereich Gera-Leumnitz (Am Flughafen) gewesen sein, um dort hinter dem Lidl-Logistikzentrum mit ihrem Hund spazieren zu gehen.

----------------------------------------------------

Mehr News aus der Region:

Corona in Thüringen: DIESE Menschen haben es jetzt besonders schwer – „Hoffe, sie halten durch“

Thüringen: Mann sieht Ex-Frau mit einem anderen – da greift er zur ungewöhnlichen Waffe

„In aller Freundschaft“(ARD): Star über kuriose Änderungen bei Dreharbeiten – „Mir wurde erstmals...

----------------------------------------------------

Den Täter beschreibt die Polizei wie folgt:

  • männlich
  • circa 25 bis 30 Jahre alt
  • schwarze Haare
  • bekleidet mit schwarzer Jacke und orangefarbenen Rucksack
  • führte ein Fahrrad bei sich

Hinweise können unter der Telefonnummer 0365 / 8234-1465 oder bei der Kriminalpolizeiinspektion Gera abgegeben werden. (kf)