„Riverboat“ (MDR): Schockmoment! Ein Gast macht plötzlich DAS – „Oh mein Gott“

Die letzte „Riverboat“-Sendung war nichts für schwache Nerven! (Archivbild)
Die letzte „Riverboat“-Sendung war nichts für schwache Nerven! (Archivbild)
Foto: imago images/Star-Media

Die letzte Talkrunde im „Riverboat“ (MDR) war nichts für schwache Nerven! Zumindest nicht, als Lili Paul-Roncalli an der Reihe war. Denn die hat für einen echten Schocktmoment gesorgt!

Denn die Artistin ließ im „Riverboat“ nicht nur die Gäste, sondern auch Kim Fisher und Jörg Kachelmann erstaunt zurück. Und auch im Nachhinein ist sich das Team bewusst: „Das ist nichts für schwache Nerven!“.

Doch was hat die junge Frau angestellt?

+++Riverboat (MDR): Kim Fisher stolpert über Namen – „Aber mit der kann man so etwas machen“+++

„Riverboat“: Lili Paul-Roncalli schockt Gäste und Moderatoren

Zuletzt schwebte Lili Paul-Roncalli bei Let's Dance (RTL) übers Parkett und gewann am Ende sogar die Show mit ihrem Tanzpartner Massimo Sinató. Dort konnte sie bereits unter Beweis stellen, wie beweglich sie ist – und das kommt natürlich nicht von ungefähr.

Denn LIli Paul-Roncalli ist Artistin und gehört zu der berühmten Roncalli-Familie. Natürlich war das auch ein Thema, das Kim Fisher in der vergangenen Sendung anschneiden wollte. Und dabei fing es so harmlos an...

+++ „Riverboat“ (MDR): Jörg Kachelmann mit irritierendem Geständnis – „Ich höre Stimmen“ +++

Eigentlich wollte Kim Fisher nämlich nur wissen, ob Lili Paul-Roncalli sich den Reißverschluss am Rücken wirklich selbst zumachen kann. Die Artistin wiederum gerät da gar nicht groß ins Plaudern, sondern will es gleich demonstrieren. Kim Fisher schreitet ein! „Warte, warte, warte... wir müssen erstmal alle warnen“, sagt die Moderatorin.

---------------------------------------

Mehr von uns:

---------------------------------------

Artistin kugelt sich die Schultern bei „Riverboat“ aus

Sie könnte sich nämlich vorstellen, dass sich Lili Paul-Roncalli so richtig was auskugeln könnte dabei. „Ja, die Schulter, beide“, sagt die Artistin gelassen. „Hört man das?“ will Kim Fisher wissen. Eigentlich nicht, gibt die 22-Jährige Entwarnung. Wobei – ab und an würde es klacken, das sei aber nicht schlimm.

+++ Riverboat (MDR): Altes Foto von Reiner Haseloff sorgt für irre Diskussion – Kim Fisher: „Hatten verwegene Ideen“ +++

Diese Gäste waren auch mit dabei:

  • Christin Stark, Schlagersängerin
  • Walter Plathe, Volksschauspieler
  • Johannes Oerding, Musiker
  • Richard David Precht, Bestseller-Autor
  • Birgit Fischer, achtfache Olympiasiegerin
  • Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt

+++„In aller Freundschaft“ (ARD) geht in die Sommerpause – Fans nach letzter Folge geschockt!+++

Na gut, also Augen (und Ohren?) zu und durch, denken sich wohl die Moderatoren, Gäste und Zuschauer. Und da setzt Lili Paul-Roncalli auch schon an und kugelt sich tatsächlich beide Schultern aus. „Oh mein Gott“. raunt es durchs Studio, Gefolgt von einem „Woooow“. Alle sind sichtlich beeindruckt.

Für die 22-Jährige gehört das allerdings schon zum Alltag. „Wie wenn andere sich morgens einmal dehnen, dann mache ich das“.

Wer am kommenden Freitag beim „Riverboat“ mit dabei ist, liest du HIER. (abr)