In aller Freundschaft: Star erinnert an Tod von Kollegin – „Warmherzig und liebenswert“

Hendrikje Fitz bei einer Veranstaltung im Jahr 2015. Ein Jahr später starb die In aller Freundschaft Schauspielerin. (Archivbild)
Hendrikje Fitz bei einer Veranstaltung im Jahr 2015. Ein Jahr später starb die In aller Freundschaft Schauspielerin. (Archivbild)
Foto: imago images / Mary Evans

Leipzig. Es ist ein Facebook-Post eines „In aller Freundschaft“-Stars, der die Fans in den vergangenen Tagen zutiefst berührt.

Denn der Schauspieler Michael Trischan erinnerte darin an seine ehemalige Kollegin Hendrikje Fitz. Sie ist im April 2016 an den Folgen ihrer Brustkrebs-Erkrankung verstorben.

Bei „In aller Freundschaft“ spielte sie von 1998 bis 2016 die Ehefrau von Dr. Roland Heilmann. Am vergangenen Dienstag wäre sie 59 Jahre alt geworden.

„In aller Freundschaft“: Darsteller erinnert an Hendrikje Fitz († 54)

In insgesamt 717 Episoden war Fitz als Pia Heilmann zu sehen. 2014 wurde bei ihr Brustkrebs festgestellt, sie unterzog sich einer Operation und einer Chemotherapie. Die Drehbücher für ihre Serienauftritte mussten immer kurzfristig an ihren Gesundheitszustand angepasst werden.

+++„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Fans nach neuer Folge ratlos – „Ich bin einfach nur enttäuscht“+++

----------------------

Das war Hendrikje Fitz:

  • wurde am 15. September 1961 in Frankfurt geboren
  • Vater Florian, Mutter Ute und Bruder Florian sind ebenfalls Schauspieler
  • spielte auf Theaterbühnen in Berlin, Bonn, Freiberg, Greifswald, Leipzig, Düsseldorf, Köln und Hamburg
  • 1998 gelang ihr mit ihrem Einstieg bei „In aller Freundschaft“ der TV-Durchbruch
  • seit 2014 war sie Botschafterin der Hilfsorganisation „German Doctors“
  • starb am 7. April 2016 im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Brustkrebs-Erkrankung

----------------------

Im Januar 2016 stand sie zuletzt für „In aller Freundschaft“ vor der Kamera, ihre letzten Szenen (Folge 744) wurden am 11. Oktober 2016 ausgestrahlt. Eine Folge später starb Pia Hellmann bei einem Erdrutsch den Serientod.

------------------------------

Mehr News zu „In aller Freundschaft“:

„In aller Freundschaft“: Sendung fällt aus! Fans rasten aus: „Was für eine schwachsinnige...“

„In aller Freundschaft“-Star überrascht mit Aussage über ihre Serien-Kollegen: „Konnte ja niemand ahnen“

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Endlich neue Folgen! Doch DARÜBER rätseln die Fans: „Wie habt ihr das gemacht?“

------------------------------

Mit bewegenden Worten erinnerte Michael Trischan nun an seine ehemalige Kollegin „Gike“ – und die Fans trauern mit ihm.

User trauern um Fitz

„Heute ist Gikes Geburtstag“, schrieb Trischan am Dienstag. „Ich erinnere an eine außergewöhnliche, warmherzige und liebenswert verrückte Kollegin.“ Dazu postete er zwei Bilder von sich und Fitz.

+++„In aller Freundschaft“: Dieses Drama nervt die Fans – „An der Realität vorbei“+++

Auch in den Kommentaren trauern die Fans um die vor vier Jahren verstorbene Schauspielerin:

  • Leider musste auch sie viel zu früh von uns gehen.
  • Schön, dass sie nicht vergessen ist.
  • Eine tolle Frau und Schauspielerin.
  • Es ist wirklich traurig, dass sie so früh gehen müsste. Aber ich bin sehr froh, dass ich die Gelegenheit hatte, sie persönlich kennenlernen zu dürfen.
  • Liebe Gike, alles Liebe zum Geburtstag! Wir vermissen und lieben dich!
  • Durch Erinnerung bleibt sie immer ein Teil vom Leben.
  • Sie fehlt in der Serie an der Seite von Roland. Nichts gegen Katja. Aber es war schöner, die beiden zu sehen.

+++ „In aller Freundschaft“-Star macht rührendes Geständnis über seine Rolle – DAS ist für ihn besonders hart +++

Doch nicht der Abschied von Gike stimmt die Fans traurig. Dass Michael Trischan seinen Abschied aus der Sachsenklinik im März 2021 bereits angekündigt hat, wollen die Zuschauer einfach nicht wahrhaben. „Wenn Sie dann auch noch weg sind, ist es nicht mehr das Gleiche“, trauert eine Userin. (at)