„Riverboat“: Fan hört Schreie während Folge und ist irritiert – „Kann ich leider nicht so recht glauben“

„Riverboat“ (MDR) kann nur unter Corona-Auflagen stattfinden. Doch ein Zuschauer ist über die Jubelschreie irritiert.
„Riverboat“ (MDR) kann nur unter Corona-Auflagen stattfinden. Doch ein Zuschauer ist über die Jubelschreie irritiert.
Foto: Screenshot/MDR

Leipzig. Die Fans sind happy: Vor drei Wochen ist ihre Lieblings-Talkrunde „Riverboat“ wieder in See gestochen und flimmert wieder über die Bildschirme. Mit einigen Besonderheiten versteht sich, denn auch das „Riverboat“-Team ist von den Corona-Maßnahmen betroffen.

Doch ein Fan ist nach der vergangenen Sendung etwas irritiert. Die Frau bleibt nach Sendungsende ungläubig zurück. Dazu später mehr.

„Riverboat“: Fans nach Sendung irritiert – wegen dieses Details

Mit Schlagerstar Jürgen Drews bekamen die Fans am vergangenen Freitagabend ein echtes Highlight im „Riverboat“ geboten. Seit den neuen Folgen dürfen die Talkgäste zwar wieder im altbekannten Studio Platz nehmen, müssen aber einen entsprechenden Abstand zueinander halten.

Die Gäste sitze auch nicht wie sonst inmitten der Zuschauer. Stattdessen darf eine verringerte Zuschauerzahl an kleinen Tischen rund um die Prominenten sitzen und der Diskussion folgen. Dass überhaupt Zuschauer im Studio sind, scheint einige zu überraschen.

+++ „Riverboat“ (MDR): Ankündigung macht Fans wütend – „Warum musste er...“ +++

Eine Frau schreibt bei Facebook: „Ich seh diese Sendung sehr sehr gerne, bis auf die eingespielten, sehr überzogenen Jubelschreie zwischendurch“. Das „Riverboat“-Team klärt sie allerdings auf: „Da ist tatsächlich nichts eingespielt. Seit dem Ende der Sommerpause dürfen wir wieder unter strengen Hygiene-Maßnahmen einige Zuschauer im Studio begrüßen. Die Jubelschreie sind echt!“

Einige Zuschauer sind jedoch weiterhin irritiert. „Sorry, kann ich leider auch nicht so recht glauben und wieso sitzen die paar wenigen Zuschauer mit Maske da. Sie sitzen doch wahrscheinlich zwei Meter auseinander“, fragt eine Zuschauerin.

-------------------

Mehr „Riverboat“:

Kim Fisher nach Patzer genervt – „Gehen Sie einfach...“

Zuschauerin vorab von DIESEM Gast genervt – „Ich habe schon am Freitag umgeschaltet“

-------------------

Corona-Auflagen im „Riverboat“-Studio

Auch darauf hat das „Riverboat“-Team eine Antwort: „Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens und aus Rücksicht für Risikogruppen trägt das Publikum im Riverboat-Studio Mund- und Nasenschutz“, heißt es.

Alle Zuschauer würden im Voraus über diese Maßnahme informiert, vor jeder Sendung werde die aktuelle Lage geprüft und dann entschieden, wie mit diesem Thema weiter umgegangen werde. „Wir sind momentan erstmal froh, dass wir überhaupt wieder mit Publikum im Studio produzieren können“, schreibt das Team.

Und so wird es dann auch am kommenden Freitag weitergehen. Mit Abstand und Masken dürfen sich die Zuschauer dann auf neue Gäste freuen!

+++ Melanie Müller kurz nach Corona-Erkrankung irritiert – „Es ist ganz merkwürdig...“ +++

Mit dabei sind:

  • Schauspieler und Kabarettist Wolfgang Stumph
  • Dermatologin Dr. Yael Adler
  • Schauspieler Wolfgang Bahro
  • Schlager- und Country-Sängerin Linda Feller
  • Komiker und Parodist Max Giermann
  • Schauspielerin Jördis Triebel
  • Gewürzspezialist Richard Friedrich

Am Freitag, 25. September, um 22 Uhr geht's los. Wenn du eine Sendung verpasst, kannst du sie dir auch in der Mediathek anschauen. (fno)