Riverboat (MDR): Gäste lassen Bombe platzen – Beziehungsgeheimnis fliegt in Sendung auf!

Am Freitag verrieten zwei Gäste beim Riverboat im MDR, dass sie über Jahre ein Paar waren.
Am Freitag verrieten zwei Gäste beim Riverboat im MDR, dass sie über Jahre ein Paar waren.
Foto: Screenshot MDR

Leipzig. Wer hätte das gedacht?! Am Freitag waren zwei Gäste im Riverboat zu Gast, die über fünf Jahre ein Paar waren! Erst in der Sendung flog die jahrelange Beziehung auf.

Auch die Riverboat-Redaktion war sich wohl nicht bewusst, dass sie die beiden Ex-Partner wieder zusammengebracht hatte.

Es geht um niemand geringeres als Komiker Max Giermann (44), bekannt aus „Switch-Reloaded“, und „Dark“-Schauspielerin Jördis Triebel (42). „Jetzt lassen wir die Bombe platzen“, kündigte Jördis Triebel ganz aufgeregt in der Talkshow an: „Ja, wir waren ein Paar. Fast fünf Jahre lang.“

>> Vorschaue: Riverboat: Sie ist DAS Gesicht Ostdeutschlands – Fans wollen abschalten: „Die erinnert mich an die DDR“

Riverboat: Max Giermann und Jördis Triebel lassen „die Bombe platzen“

Doch die beiden sind von Moderator Jörg Kachelmann beinahe zum Geständnis gedrängt worden. Kachelmann: „Es gibt ein gemeinsames Foto von ihnen beiden. Sie sie einander damals aufgefallen?“ Darauf lässt Jördis Triebel die Bombe platzen. „Wir haben uns auf der Schauspielschule kennengelernt.“ Ex-Partner Giermann ergänzt: „Bei der Improvisation 'Von der Wiege zur Bahre' sollten wir im Grundlagenseminar eine Impro machen.“

________

Das ist Max Giermann:

  • 1975 in Freiburg geboren
  • Komiker, Imitator, Parodist, Schauspieler, Moderator und Theaterregisseur
  • seit 2012 verheiratet

________

Liebe auf den ersten Blick? Comedian Giermann erinnert sich nicht mehr genau. Triebel ist sich da schon sicherer: „Nun warte mal! Du wolltest lange nichts von mir. Ich war in dich verliebt.“ Der damals junge Schauspiel-Student habe sie an den „Jungen von der Kinderschokolade erinnert“. Bei seinen weißen Zähnen und dem schönen Lächeln sei ihr nur ein Gedanke gekommen: „Wahnsinn!“

_______________

Mehr zum Riverboat:

„Riverboat“ (MDR): Wolfgang Bahro lästert über GZSZ-Anfänge – „Das war unterirdisches Laientheater!“

„Riverboat“ (MDR): „Das ist doch schrecklich, oder?!“ – darüber regt sich Kim Fisher total auf

„Riverboat“: Fan hört Schreie während Folge und ist irritiert – „Kann ich leider nicht so recht glauben“

_______________

Doch warum ging die Beziehung in die Brüche?

Giermann beschreibt die Zeit an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin als intensiv: „Man war drei Jahre wie in einem Internat und in einer ganz anderen Welt. Das hatte nichts mit meinem Leben davor oder danach gemeinsam.“

____________

Das ist Jördis Triebel:

  • geboren 1977 in Ostberlin
  • bekannt aus den Serien Babylon Berlin, Dark, Bad Banks
  • hat mit dem deutschen Schauspieler Matthias Weidenhöfer zwei Söhne
  • 2014 trennten sich Weidenhöfer und Triebel

____________

Eine Frage stellt sich dem Riverboat-Zuschauer sofort: Warum sind die beiden heute kein Paar mehr? Kachelmann formuliert es ein bisschen direkter: „Warum habt ihr heute keine vier Kinder zusammen?“ Giermann scherzt. „Haben wir doch.“

Beide Riverboat-Gäste drucksen herum, wollen keine Antwort geben. Die Frage bleibt vorerst unbeantwortet... (mb)