„Riverboat“: Als Jörg Kachelmann DAS sagt, rollt Kim Fisher mit den Augen

Bei Jörg Kachelmanns Ausführungen kann Kim Fisher nur mit den Augen rollen.
Bei Jörg Kachelmanns Ausführungen kann Kim Fisher nur mit den Augen rollen.
Foto: Screenshot Riverboat MDR

Leipzig. Vor der nächsten „Riverboat“-Sendung gehen Kim Fisher und Jörg Kachelmann einem grammatikalischen Fall auf den Grund. Als sie die neuen Gäste vorstellen, stoßen die „Riverboat“-Moderatoren auf ein Grammatik-Problem, das erstmal gelöst werden muss.

„Riverboat“: Darüber diskutieren Kachelmann und Fisher

Bei der traditionellen Ankündigung der neuen „Riverboat“-Gäste per Facebook-Video stoßen Kim Fisher und Jörg Kachelmann auf ein grammatikalisches Hindernis.

Zunächst geht es um den Besuch von Wolfgang Lippert in der kommenden Talkrunde. Dieser hat nach langer Zeit ein neues Album herausgebracht, „dass ist deshalb so spannend, weil es wirklich erst das zweite seit der Wende ist“, berichtet Fisher.

+++ „Riverboat“ (MDR): Gästeliste wirft Fragen auf – Fan irritiert: „Ist das 'ne Wiederholung?“ +++

„Ich glaube, dass da echt schöne Sache drauf sind“, prognostiziert die Moderatorin. Ein Lied vom neuen Album hat der Sänger auch einer ganz besonderen Person gewidmet. Das Lied heißt „17 Jahre liebe ich blonde Haare“. Wen er damit wohl meint?

Fisher über Kollegen: „So ein Klugscheißer“

„Nicht mich“, verrät Fisher. „Gesine natürlich, sein Frau“. Das ist das Stichwort für Jörg Kachelmann. „Gesinen erblickend errötete er. Ja, es gibt so Vornamen, die muss man einfach in den Akkusativ setzen...“ Klar doch. Geht auch mit den Gästenamen von vergangenen Show: „Wie Jördis in der vorletzten Sendung. Jörden...“

+++ „In aller Freundschaft“: Das sagt eine „echte“ Ärztin über die Serie – ihre Meinung ist eindeutig +++

Kim Fisher verdreht die Augen. „So ein Klugscheißer“, flüstert sie deutlich hörbar vor sich hin. Und will den Kollegen gleich mal testen: „Sag es [Gesine] mir mal im Dativ.“ Da muss Kachelmann doch etwas überlegen und kommt zu dem Schluss: „Gesinen widme ich dieses Kleinod“.

-----------------------

Mehr Themen:

„Riverboat“ (MDR): Katarina Witt verrät, von welchem Stück DDR sie sich erst jetzt verabschiedet hat

Riverboat (MDR): Gäste lassen Bombe platzen – Beziehungsgeheimnis fliegt in Sendung auf!

„Riverboat“ (MDR): „Das ist doch schrecklich, oder?!“ – darüber regt sich Kim Fisher total auf

-----------------------

Jetzt wechselt Fisher aber schnell zum nächsten Gast über. Sie sind am Freitagabend außerdem mit im „Riverboat“ dabei:

  • Entertainer Wolfgang Lippert und seine Ehefrau Gesine
  • Anwalt und Buchautor Peter-Michael Diestel
  • Thomas Krueger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerk
  • Schauspieler Horst Janson
  • Autorin Güldane Altekrüger
  • Schauspieler Robert Atzorn

Weil es ihr anscheinend keine Ruhe lässt, versucht Kim Fisher am Ende aber doch noch den Fall zu lösen: „Eigentlich ist das doch gar nicht so schwer, so ein Dativ. Gesine. Wem? Wem gehört es? Gesine gehört es.“ Damit dürfte des Rätsels Lösung doch gefunden sein, oder?