„Riverboat“ im MDR: Gast meldet sich bereits vor der Ausstrahlung mit Ankündigung zu Wort

Bei Riverboat ist der Dokumentarfilmer Thomas Junker zu Gast.
Bei Riverboat ist der Dokumentarfilmer Thomas Junker zu Gast.
Foto: MDR/ Kirsten Nijhof / Thomas Junker (Montage: Thüringen24)

Wer Freitag sagt, muss auch „Riverboat“ sagen! Für viele Menschen in Thüringen gehört die MDR-Talk-Sendung zum Start ins Wochenende einfach dazu. Wieder sind tolle Gäste dabei. Einer hat sich sogar schon vorher zu Wort gemeldet.

Denn auf der „Riverboat“-Facebookseite präsentiert das Team als Leckerli vorab die aktuellen Gäste. Dies sind die Talk-Teilnehmer an diesem Freitag:

  • Milan Peschel, Schauspieler
  • Rebecca Immanuel, Schauspielerin
  • Thomas Junker, MDR-Filmemacher und Abenteurer
  • Gabriele Krone-Schmalz, Russland-Expertin, ehem. ARD-Korrespondentin, Bestseller-Autorin
  • Alexander Herrmann, 2-facher Sternekoch
  • Ulrich Gündel, „Kartoffelpapst“ aus dem Vogtland
  • Peggy March, Schlagerstar aus den USA
  • Gerd Christian, Schlagersänger

„Riverboat“: Gast spaltet Meinungen

Einer von ihnen, Thomas Junker, hat schon jetzt etwas zu sagen. Denn unter dem Facebook-Post verkündet er stolz: „Am selben Tag schon um 16.30 Uhr darf ich bei ‚MDR um 4‘ auch von den Dreharbeiten in Estland und Island erzählen. Und bei Riverboat gibt es dann noch mehr Geschichten. Freu mich die beiden Sendungen und auf Euch.“

Seit Anfang August war der Filmemacher in Europa unterwegs, um Landschaften zu erkunden und die Bilder einzufangen, die der normale Bürger in seinem Leben wahrscheinlich nie sieht.

-----------------------

Das ist „Riverboat“:

  • gibt es seit 1992, wurde von 1992 bis 1994 wöchentlich unter dem Namen „MDR Club“ ausgestrahlt
  • Talkshow fand ab Januar 1992 auf der „Dresden“ und ab April 1992 von der „Florentina“ statt, zwei auf der Elbe in Dresden gelegenen Schiffe
  • im Januar 1994 wurde Sendung in „Riverboat“ umbenannt und bis 2016 vierzehntägig gesendet
  • seit 2017 wieder wöchentlich gedreht, aus dem Studio 3 der Media City Leipzig
  • aktuelle Moderatoren sind Kim Fisher und Jörg Kachelmann

-----------------------

Auf seiner Homepage schreibt der „Riverboat“-Gast zu seiner Island-Reise: „Wir haben auf dieser Insel sehr viele intensive, fast nie oberflächliche Begegnungen gehabt. Allein dies sind für einen Filmemacher wie mich Tage voller Freude. Wenn man dann noch beim Filmen von landschaftlich reizvollen Orten traumhaftes Wetter hat, sind die Glückmomente absolut in der Überzahl.“

Am 16. November läuft dann seine Doku „Europas einsame Inseln“ um 19.50 Uhr im MDR.

Für gespaltene Meinungen sorgt Bestseller-Autorin Gabriele Krone-Schmalz. Die und ARD-Korrespondentin hat mehrere Bücher zur Politik in Russland veröffentlicht.

-----------

Mehr zu Riverboat:

------------

Eine Nutzerin schreibt: „Könnt Ihr vielleicht die Frau Krone Schmalz wieder ausladen? Ansonsten tolle und interessante Gäste.“

+++ Riverboat (MDR): Mit dieser Frage hat Sophia Thomalla nicht gerechnet – „Das wollen wir Deutschland nicht antun“ +++

Dagegen hält ein anderer „Riverboat“-Fan: „NUR wegen Fr. Krone-Schmalz. Respekt vor dieser Frau. Sie hat Arsch (sorry) in der Hose. Mainstreamgerechte Bücklinge gibt es schon zur Genüge.“ Das dürfte eine sehr interessante Sendung werden. (ldi)

„Riverboat“ läuft am Freitag, 13. November, um 22 Uhr im MDR.