„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ mit tollen Neuigkeiten – SIE ist die Neue in der Klinik

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ hat Zuwachs bekommen.
„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ hat Zuwachs bekommen.
Foto: ARD/Markus Nass

Neuzugang bei „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“! Eine neue Schauspielerin mischt das Johannes-Thal-Klinikum auf. Wir stellen sie dir vor.

Am Donnerstagmorgen wurde auf bei „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ bereits verkündet, dass es große Neuigkeiten gibt. Am Nachmittag war es dann soweit. Die beliebte Arztserie rückte mit der Sprache raus.

„In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“: Das ist die Neue am Set

„So, jetzt dürfen wir endlich mit den Neuigkeiten rausrücken: Wir haben Zuwachs bekommen! Isabella Krieger bereichert ab sofort das Team am Johannes-Thal-Klinikum. Isabella spielt die Rolle der ‚Viktoria Stadler‘!“

Kollege Luan Gummich (spielt Mikko Rantala) führte auch direkt ein amüsantes Interview mit ihr. Isabella Krieger lässt auch schon ein paar Einblicke in ihre Rolle zu. Sie spielt eine Assistenz-Ärztin, die Medizin studiert hat. Als sie das sagt, muss die neue „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Darstellerin lachen.

„Ist doch super. Wäre ja doof, wenn du BWL studiert hättest für den Job“, wirft Gummich ein. Doch eigentlich ist Viktoria Stadler in der Serie erstmal eine Taxi-Fahrerin, die sich in der Klinik bewirbt.

-------------------------------

Das ist „In aller Freundschaft“:

  • Läuft seit 1998 im ARD-Fernsehen
  • Erzählt die Geschichte des fiktiven Krankenhauses „Sachsenklinik“
  • Wurde 2014 mit dem Bambi ausgezeichnet
  • Bisher 23 Staffeln und über 900 Episoden ausgestrahlt
  • Drei weitere Staffeln bereits in Planung
  • Es gibt zwei weitere Ableger der Serie: „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ (2015) und „In aller Freundschaft – Die Krankenschwestern“ (2018)

----------------------------------

Krieger hat bereits zwei Drehtage hinter sich. „Ich habe ein bisschen Ehrfurcht“, sagt die neue „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Darstellerin im Interview. Sie findet ihre neuen Kollegen sehr professionell. „Man kennt die alle aus dem Fernsehen“, flüstert sie.

Hier hat Krieger mitgespielt

Vor allem freut sie sich auf eine Szene, die sie am nächsten Morgen drehen darf. Als Gummich jedoch wissen will, worum es geht, blockt sie ab. „Ich habe einen Vertrag unterschrieben, wo drinsteht, dass ich nichts erzählen darf.“

Isabella Krieger ist Halb-Amerikanerin, ihre Mutter aus Kalifornien. Ihr Studium hat sie gerade frisch an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig beendet.

+++ „In aller Freundschaft“-Arzt sagt DIESEN Satz – er trifft damit den Nerv der Zeit: „sehr viel Wahrheit“ +++

Zu sehen war die „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“-Darstellerin bereits im TV-Film „Rosamunde Pilcher ‚Der magische Bus‘“, der Serie „Spides“ und vielen Theaterstücken.

--------------------------------

Mehr News zu „In aller Freundschaft“:

---------------------------------

Zu sehen bekommen wir Krieger bei „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ erst im Dezember.

Neue Folgen von „In aller Freundschaft – die jungen Ärzte“ laufen wieder ab Donnerstag, 22. April, um 18.50 Uhr. (ldi)