Zwickau: Hässliche Szenen vor Neonazi-Demo! Mehrere Krawallmacher festgenommen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Zwickau. Vor einer Demo von Neonazis in Zwickau ist es am Tag der Arbeit zu hässlichen Szenen gekommen.

Am Bahnhof Glauchau attackierten Rechte nach Angaben der Polizei Gegendemonstranten. Offenbar warfen sie mit Steinen auf einen Zug, in dem die Linken Demonstranten saßen. Dabei wurde zum Glück nur ein Mensch (28) den Angaben nach leicht verletzt.

Zwickau: Attacke vor Neonazi-Demo in der Stadt

Die Gegendemonstranten befanden sich auf dem Weg zu der geplanten rechtsextremen Demo in Zwickau. Nach der Attacke wurden 41 Rechte von der Polizei festgesetzt so ein Sprecher.

--------------------------

Das ist der Dritte Weg:

  • rechtsextreme Kleinpartei
  • wurde am 28. September 2013 gegründet
  • beteiligt waren dabei neben ehemaligen NPD-Funktionären auch Aktivisten des verbotenen „Freien Netzes Süd“
  • der Verfassungsschutz hat einen deutlichen Einfluss von Neonazis in der Partei festgestellt

--------------------------

Zuvor hatte es bereits am Bahnhof in Chemnitz Auseinandersetzungen gegeben. Dort seien 50 rechte Demonstranten des Zuges nach Zwickau verwiesen worden. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Mehr als 500 Teilnehmer bei Neonazi-Demo in Zwickau erwartet

Die rechtsextreme Splitterpartei „Der Dritte Weg“ hatte zu einem Aufzug am Sonntag in Zwickau mobilisiert. Die Partei werbe seit Monaten überregional für die Demonstration, so dass mit mehr als 500 Teilnehmern gerechnet wurde – auch aus Süddeutschland und Thüringen, sagte Polizeipräsident Lutz Rodig zuletzt.

------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

Erfurt: Mehrere Demos zum 1. Mai in der Stadt ++ über Hundert Teilnehmer bei Neonazi-Versammlung

Vogtlandkreis: Mord an der Grenze zu Thüringen – ER meldet sich bei der Polizei

Thüringen: Explosion auf Party! Drei Menschen schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

------------------------------

Es gebe Anzeichen, dass unter den Demonstranten in Zwickau auch zahlreiche gewaltbereite sein könnten, hieß es. Zugleich war in der Stadt ein breiter Gegenprotest geplant. (dpa)