Veröffentlicht inWeimar

Weimarer Tierheim feiert 35. Geburtstag

Tierheim Weimar
Foto: Jan-Henrik Wiebe

Das Huhn „Alma“, so nennt es Tierheimleiter Matthias Zauche, pickt friedlich vor ich hin in seinem Auslauf. Erst kürzlich wurde es in der Weimarer Innenstadt gefunden und in das Tierheim in der Berkaer Straße 16 gebracht. Der Zufall will es, dass es am Samstag, dem 11. Juni, beim Geburtstag dabei ist, denn dann feiert das Tierheim Weimar nicht nur sein 35-jähriges Bestehen, sondern auch einen Tag der offenen Tür, zu dem alle Bürger eingeladen sind.

Rund 400 tierische Neuankömmlinge jedes Jahr

Neben dem Huhn warten aber vor allem Hunde und Katzen auf ein neues Zuhause. „Besonders schüchterne Katze und bestimmte Hunde finden nur schwer einen neuen Besitzer“, erklärt Tierheimleiter Zauche. Doch das wichtigste ist für ihn, dass es passt zwischen Tier und Mensch und beide zusammen glücklich werden. „Ich möchte ruhig schlafen, wenn ich ein Tier vermittle“, sagt Zauche, der seit 34 Jahren dabei ist.

Das Tierheim Weimar ist die drittälteste Einrichtung seiner Art in Thüringen und wurde schon zu DDR-Zeiten, im Jahr 1981 eröffnet. Jährlich nimmt die zur Stadt Weimar gehörende Einrichtung rund 150 Hunde, 150 Katzen und 100 weitere Kleintiere auf. Über die Hälfte der Hunde werde allerdings wieder von ihren Besitzern abgeholt, erklärt Zauche, denn meist seien sie einfach nur entlaufen.

Als Vorläufer der heutigen Einrichtung war die Hundepension am Dichterweg ein Anlaufpunkt für Hunde- und Katzenfreunde. Ursprünglich als Stützpunkt und Hundeplatz mit Hundepension des VEB Weimar-Werk konzipiert, war ein neuer Standort erforderlich. Von 1975 bis 1980 wurde trotz Mangelwirtschaft mit viel Engagement gebaut und 1981 das neue Tierheim am heutigen Standort eröffnet.

Das Programm am Samstag:

  • 11 Uhr: Eröffnung durch Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf
  • 11.30 Uhr: Vorführung der Johanniter Rettungshundestaffel
  • 12 Uhr: Vorführung der Jugendfeuerwehr Weimar
  • 13 Uhr: Familienhundevorführung des Hundesport Weimar e.V.
  • 14 Uhr: Der unglaublich fantastische Heiner – der Zauberer
  • 15 Uhr: Das Kinderorchester des Jugendblas- und Schauorchesters Weimar