Mann schießt um sich und ruft rechte Parolen

  • Mann randaliert in Magdala
  • Offenbar Schüsse aus Schreckschusspistole
  • Polizei stellt 18-Jährigen

In Magdala hat ein Mann um sich geschossen und dabei rechtsradikale Parolen gegrölt. Außerdem schlug er mit einem Gegenstand gegen Häuser und geparkte Autos, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach Angaben eines Zeugen hatte er gegen 22 Uhr vermutlich mit einer Schreckschusspistole einige Schüsse abgegeben.

Schreckschusspistole wird noch gesucht

Die angeforderte Polizei konnte den Mann stellen. Bei dem polizeibekannten 18-jährigen Magdalaer wurde Zubehör für eine Schreckschusswaffe gefunden. Zum Verbleib der Waffe laufen noch die Ermittlungen.

Mann ist stark betrunken

Gegen den 18-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung eingeleitet. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von 1,90 Promille.