Azubi grillt Kanzlerin in der Wahlarena und das Netz feiert

In der Wahlarena am Montag prangerte ein Krankenpflege-Azubi die Bundeskanzlerin Angela Merkel an, sich zu wenig für den Pflegebereich einzusetzen. Die Netzcommunity sieht das wohl genauso.
In der Wahlarena am Montag prangerte ein Krankenpflege-Azubi die Bundeskanzlerin Angela Merkel an, sich zu wenig für den Pflegebereich einzusetzen. Die Netzcommunity sieht das wohl genauso.
Foto: Screenshot/Youtube/Tagesschau
  • Krankenpfleger Azubi kritisiert Merkel scharf
  • Merkel weist Vorwürfe zurück

Die Kanzlerin traf auf die ungeschminkte Alltags-Realität der Republik – es ging direkter zur Sache als vor einer Woche beim Soft-Duell mit Schulz. Ein Krankenpflege-Auszubildender etwa prangerte den Personalmangel in der Pflege an und warf Merkel vor, sie habe für diesen Bereich als Kanzlerin „nicht genug getan“. Für seine forschen Nachfragen und seinen Mut wird der junge Mann im Internet gefeiert.

Pflegeberufe sollen attraktiver werden

Merkel wies den Vorwurf zwar zurück und erwähnte etwa die in dieser Wahlperiode beschlossene Pflegereform – doch dann sicherte sie auch zu, sie wolle sich für Verbesserungen des Pflegeberufs und der Bezahlung einsetzen. Das Berufsbild müsse attraktiver werden.

Wie der Azubi die Kanzlerin konfrontierte:

Das sagt Twitter zum angehenden Krankenpfleger

Gras auf den Zähnen: Wie tollpatschig ein Mann einer Drogenkontrolle entkommen wollte

In Klettbach hat ein Mann Marihuana gegessen, um einer Drogenkontrolle zu entkommen. (Symbolfoto)
In Klettbach hat ein Mann Marihuana gegessen, um einer Drogenkontrolle zu entkommen. (Symbolfoto)
Foto: Britta Pedersen/dpa
  • Kuriose Situation bei Verkehrskontrolle im Weimarer Land
  • Frau antwortet der Polizei stellvertretend für Mann
Mehr lesen