Mann stürzt in Weimar sieben Meter in die Tiefe

In Weimar ist ein Mann von einem Gerüst gefallen und wurde dabei schwer verletzt. (Symbolfoto)
In Weimar ist ein Mann von einem Gerüst gefallen und wurde dabei schwer verletzt. (Symbolfoto)
Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
  • Mann fällt in Weimar von Gerüst
  • Schwere Kopfverletzungen nach Sturz

Bei einem Arbeitsunfall in Weimar ist ein Mann schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der 58-Jährige am Dienstag gerade dabei, eine Fassade an der Straße Im Weimar-Werk zu streichen, als er vom Gerüst fiel. Er stürzte demnach rund sieben Meter in die Tiefe und fiel auf einen Farbeimer.

Schwere Kopfverletzungen bei Sturz in Weimar

Der Mann erlitt schwere Kopfverletzungen, nach bisherigen Erkenntnissen besteht aber keine Lebensgefahr. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist noch unklar.

Zweiter Arbeitsunfall in Thüringen

Erst am Montag hatte sich ebenfalls ein schwerer Arbeitsunfall in Thüringen ereignet, in Saalfeld fielen Kunststoffplatten auf einen 47-Jährigen herab.

Im Heim erniedrigt und missbraucht - doch nur wenige Opfer beantragen Entschädigung

In Heimen kam es auch zu körperlicher und sexueller Gewalt, ein Fonds will die Opfer unterstützen. (Symbolfoto)
In Heimen kam es auch zu körperlicher und sexueller Gewalt, ein Fonds will die Opfer unterstützen. (Symbolfoto)
Foto: Peter Endig / dpa

Sie wurden schikaniert und gequält - seit Januar steht Menschen, die als Kind in Behindertenheimen oder Psychiatrien Leid erfahren haben, Schadenersatz zu. Die zuständige Ministerin ist von der Zahl der bislang eingegangenen Anträge überrascht.

Mehr lesen