Langfinger in Handschuhen: Unbekannte stehlen 10-Kilo-Kaktus vom Gartenschau-Gelände

  • Unbekannte haben einen etwa 10 bis 12 Kilogramm schweren Kaktus vom Gelände der Landesgartenschau Apolda gestohlen
  • "Schwiegermutterstuhl" stellte Stuhl eines Gartenkunstwerkes vor einem begrünten Piano dar

Einen außergewöhnlichen Kaktus haben Unbekannte vom Gelände der Thüringer Landesgartenschau in Apolda gestohlen. Die auch als Schwiegermutterstuhl bezeichnete Pflanze war Teil einer Installation, die einen grünen Flügel mit dem Kaktus als Pianisten darstellte. „Zwei meiner Mitarbeiter haben den Diebstahl bemerkt, als sie einige Gegenstände aus unserem Schaugarten abholten“, sagte Bernhard Tschada, Geschäftsführer des Unternehmens Galabau Kromsdorf, das den Kaktus auf der Landesgartenschau präsentiert hatte, am Montag der dpa. Zuvor hatte die „Thüringische Landeszeitung“ über den Fall berichtet.

Schwiegermutterstuhl war über 10 Kilogramm schwer

„Zehn bis zwölf Kilo Gewicht, eine Sicherung im Hocker und sehr kräftige Dornen haben den Dieb oder die Diebe nicht abgeschreckt“, sagte Tschada. Betroffen von dem Diebstahl sei nicht nur sein Betrieb als Gestalter des Gartens, sondern auch der eigentliche Besitzer. Die Pflanze war nämlich eine Leihgabe von Kakteen-Haage, der Erfurter Kakteenzucht. Der Schwiegermutterstuhl ist laut Tschada 250 Euro wert.

Rundgang über die Landesgartenschau 2017 in Apolda