Fans randalieren in Regionalbahn in Thüringen

Die randalierenden Fußball-Fans zogen in Großheringen auch die Notbremse. (Symbolfoto)
Die randalierenden Fußball-Fans zogen in Großheringen auch die Notbremse. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Randale in der Regionalbahn
  • Polizei-Einsatz wegen Fußball-Fans im Weimarer Land
  • Behinderungen im Bahnverkehr

In einer Regionalbahn in Thüringen haben am Wochenende Fußball-Fans randaliert. Die Chaoten sollen außerdem einen Zugbegleiter angegriffen und die Notbremse gezogen haben, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Hansa-Rostock-Fans wollten nach Großaspach

Der Vorfall ereignete sich am frühen Samstagmorgen. Anhänger des F.C. Hansa Rostock waren auf dem Weg zum Drittliga-Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Am Bahnhof Großheringen im Weimarer Land musste dann die Polizei einschreiten, weil die Fans randalierten.

Polizei bringt Randalierer unter Kontrolle

Die Beamten stellten die Identität von 38 Beteiligten fest. Weil er ohne Grund die Notbremse gezogen hatte, läuft gegen einen 27-Jährigen jetzt außerdem ein Strafverfahren. Im Bahnverkehr kam es wegen des Einsatzes zu Verzögerungen.