Veröffentlicht inWeimar

24. Oldtimerfahrt: 100 Jahre Automobilgeschichte rollen durch Thüringen

Oldtimer Imago Symbolbild.jpg
Oldtimer auf einer Landstraße. (Symbolfoto) Foto: imago/Hubert Jelinek
  • 24. ADAC Oldtimerfahrt am Wochenende in Thüringen
  • Zahlreiche historische Autos fahren von Weimar aus Richtung Thüringer Wald
  • Zweite Ausfahrt führt entlang der Thüringer Porzellanstraße

Liebhaber alter Autos kommen bei der 24. ADAC Oldtimerfahrt in Thüringen voll auf ihre Kosten. Die mehr als 110 Fahrzeuge starten am Freitag ab 9 Uhr vom Platz der Demokratie in Weimar.

Ältestes Auto ist fast 100 Jahre alt

Mit dabei sind neben dem Methusalem von 1920 – ein Opel 8/25 mit 25 PS – auch alte Mercedes Benz, Porsche, Jaguar, Alpha Romeo, Skoda und VW. Auch ein Fiat von 1925 und ein Adler Trumpf von 1937 können die Herzen von Fans historischer Wagen höher schlagen lassen.

Wartburg und Co. gehen mit auf Tour

Die meisten Fahrzeuge, die das Kennzeichen H tragen, stammen allerdings aus dem 1960er und 1970er Jahren. Darunter sind auch Modelle aus Thüringen und Sachsen. Eine AWO-Maschine 425 Touren von 1955, ein Wartburg 313 Sport Coupé und das P70 Coupé, ein Vorgänger des Trabant, nehmen an der Ausfahrt teil.

TÜV Thüringen hat Fahrzeuge zuvor abgenommen

Die Fahrzeuge auf der Parade müssen mindestens vor etwa 30 Jahren erstmals für den Verkehr zugelassen worden sein und weitestgehend dem Originalzustand entsprechen. Der TÜV Thüringen hat sie vor dem Start auf ihre Verkehrssicherheit untersucht. Sie sind nach Angaben eines TÜV-Sprechers für die beiden jeweils etwa 300 bis 400 Kilometer langen Touren gerüstet.

Erste Ausfahrt führt von Weimar in den Thüringer Wald

Die erste Tagesetappe führt die Oldtimer von Weimar über Wechmar, Friedrichroda, Oberhof nach Arnstadt und zurück nach Weimar, wo der Tross ab 16.30 Uhr erwartet wird. Am Samstag rollen die Oldies entlang der „Thüringer Porzellanstraße“ über Blankenhain, Saalfeld, Pößneck, Kahla zurück nach Weimar.