Heftiger Starkregen und derbe Sturmböen: Unwetterwarnung für Thüringen

In Thüringen sollen bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde runterkommen. (Symbolbild)
In Thüringen sollen bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde runterkommen. (Symbolbild)
Foto: Bernd März / dpa
  • Deutsche Wetterdienst gibt Unwetterwarnung für Thüringen heraus
  • Heftiger Starkregen und derbe Sturmböen erwartet
  • Hitze bleibt bestehen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwoch eine amtliche Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter herausgegeben. Demnach werde es heftigen Starkregen, Hagel und derbe Sturmböen geben.

Wetterdienst warnt vor Unwetter in Thüringen

Es sollen bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde herunterkommen. Lokal gebe es Unwetter mit heftigem Starkregen in kürzester Zeit. Vor Sturmböen mit 90 Stundenkilometern und Hagel mit 3 Zentimetern im Durchmesser wird gewarnt.

Besonders Ostthüringen betroffen

Laut DWD ziehen die Gewitter von Südwesten auf. Besonders Ostthüringen sei betroffen. Außerdem gelte für den ganzen Freistaat weiterhin eine Hitzewarnung. Das heißt, die Thüringer müssen bei feuchtheißer Luft weiter schwitzen.

Weiterhin Hitze in Thüringen

Die Tageshöchsttemperaturen können in Thüringen auf bis zu 35 Grad steigen. „Durch die schwülheiße Luft fühlt sich die Temperatur aber noch unangenehmer an“, sagte der Meteorologe Jens Oehmichen.

Deutliche Abkühlung am Freitag

Am Donnerstag bleibt die Gefahr von örtlichen Gewittern bei hohen Temperaturen bestehen. „Erst am Freitag kühlt es sich deutlich ab“, betonte Oehmichen. Dann sinken die Temperaturen auf deutlich unter 30 Grad.