Weimar feiert die Zwiebel: Was Zwiebelmarkt-Besucher wissen sollten

Bei bestem Wetter eröffnet am Freitag der überregional bekannte Zwiebelmarkt in Weimar. (Archivbild)
Bei bestem Wetter eröffnet am Freitag der überregional bekannte Zwiebelmarkt in Weimar. (Archivbild)
Foto: Martin Schutt/dpa
  • Zwiebelmarkt 2018 am Wochenende in Weimar
  • Stadt erwartet 300.000 Gäste aus ganz Deutschland
  • Musik von Vincent Malin und den Polars
  • Überblick: Wo ihr Toiletten findet

Zwiebelzöpfe, Zwiebelkuchen und dichtes Menschengedränge: Der Weimarer Zwiebelmarkt erlebt in diesem Jahr seine 365. Auflage. Am Freitag (12 Uhr) wird Thüringens überregional bekanntestes Volksfest eröffnet. Drei Tage lang bieten fast 500 Verkaufsstände und sieben Bühnen in der Stadt Unterhaltung. Bei erwartetem schönen Herbstwetter rechnen die Veranstalter mit rund 300.000 Besuchern. Zum Auftakt schneiden Weimars Zwiebelmarktkönigin Lisa Hoehnke und Oberbürgermeister Peter Kleine (CDU) einen großen Zwiebelkuchen an.

Bildergalerie: So feierte Weimar letztes Jahr die Zwiebel

Sieben Bühnen, 63 Zwiebelbauern und 500 Stände in Weimar

An nahezu 500 Ständen würden die traditionellen rot-weißen Zwiebelzöpfe, warmer Zwiebelkuchen, Thüringer Bratwurst, Strohblumen, Geschenkartikel oder Kunsthandwerk feilgeboten. In diesem Jahr seien 63 Heldrunger Zwiebelbauern vertreten, die mit ihrem scharfen Wurzelgemüse den Markt seit Jahrhunderten prägen.

Polars, Vincent Malin und die Rampling Stamps beim Zwiebelmarkt

Musikalische Highlights sind in diesem Jahr Vincent Malin und Alvaro Soler, die am Samstag auftreten. Zudem sollen die Polars und die Thüringer Coverband Rampling Stamps für Stimmung sorgen.

Nach Federweißer und Bier: Hier geht’s zur Toilette

Fast schon traditionell schwierig ist die Frage nach der Verrichtung der Notdurft. Darum hat die Stadt fünf Toilettenwagen in Weimar verteilt. Ihr findet sie am Theaterplatz, Herderplatz, Platz der Demokratie, am Markt und der Teichgasse. Außerdem stehen die öffentlichen Toiletten am Frauenplan, Goetheplatz, Kollegiengasse, Zeughof, Sophienstiftplatz beziehungsweise Busbahnhof, der Friedensstraße und am Poseckschen Garten zur Verfügung.