Minusgrade in Thüringen: Temperaturen stürzen ab – kommt auch der Schnee?

In Thüringen wird es kälter, nachts wird es verbreitet Frost geben, bei Niederschlag könnte es glatt auf den Straßen werden. (Symbolfoto)
In Thüringen wird es kälter, nachts wird es verbreitet Frost geben, bei Niederschlag könnte es glatt auf den Straßen werden. (Symbolfoto)
Foto: dpa
  • Temperaturen gehen deutlich zurück
  • Frost kündigt sich in Thüringen an
  • Kommt nächste Woche der Schnee?

Nach dem teils frühlingshaften Wetter im November rückt der Winter in Thüringen endgültig näher. In der kommenden Woche könnte es in einigen Regionen sogar dauerhaft frostig werden.

Umfrage zur Kälte in Thüringen:

Wetter in Thüringen: sonnig, aber immer kälter

Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch gegenüber Thüringen24 sagte, herrsche derzeit eine ruhige Hochdruck-Wetterlage über Mitteldeutschland. Die gute Nachricht: Es bleibt dadurch vorerst überwiegend sonnig. Die nicht so gute: Es wird kalt in Erfurt, Jena, Weimar und den anderen Regionen im Freistaat.

Was ist die "Russenkälte"?

Das Hochdruckgebiet schaufelt nach und nach kühle Lauft aus Nordosteuropa nach Thüringen, minunter ist deshalb umgangssprachlich auch von der "Russenkälte" die Rede. Der DWD-Wetterexperte distanzierte sich von diesem Begriff, weil er unwissenschaftlich sei, und betonte, dass sich die Werte für die Jahreszeit nun normalisierten.

Kalte Nächte in Erfurt, Jena und ganz Thüringen

Während am Mittwoch tagsüber noch zwischen 10 und 13 Grad drin sind, gehen die Temperaturen bis zum Wochenende immer weiter zurück. Am Samstag rechnet der DWD mit höchstens 4 bis 7 Grad. Nachts müssen sich die Thüringer schon jetzt verbreitet auf Minuswerte einstellen.

Montag wohl am kältesten

Am Montag könnte es dann sogar noch kühler werden. Mehr als 4 Grad werden am Tag dann voraussichtlich nirgendwo mehr erreicht.

Frost in der kommenden Woche?

Für die kommende Woche deutet sich laut DWD eine Wetterumstellung an: Mancherorts könnten die Temperaturen dann auch tagsüber nicht aus dem Frostbereich kommen, Schneefall sei unter Umständen auch in Thüringen möglich. "Aber da sind die Prognosen noch zu ungenau", sagte der Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst.