Gefrierender Regen: Warnung vor Eisglätte auf Straßen in Thüringen

In Teilen Thüringens rechnete der Wetterdienst mit glatten Straßen. (Symbolfoto)
In Teilen Thüringens rechnete der Wetterdienst mit glatten Straßen. (Symbolfoto)
Foto: Lino Mirgeler, dpa
  • Glätte unter anderem in Thüringen
  • Gefahr durch gefrierenden Regen

Autofahrer und Fußgänger müssen sich am Donnerstagvormittag auf vielen Straßen in Thüringen, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt auf glatte Straßen gefasst machen.

Glätte vor allem im Thüringer Wald

Besonders betroffen seien das Erzgebirge, die Oberlausitz, der Thüringer Wald und das Vogtland, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Gefährdet seien vor allem Gebiete, in denen die Temperaturen zunächst unter dem Gefrierpunkt lagen und es dann gefrierenden Regen gebe, warnte der Deutsche Wetterdienst. Das betraf insbesondere auch die Kreise Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Orla und Greiz.

Eis schmilzt – Nebel bleibt

Im Laufe des Vormittags soll es milder werden und das Eis schmelzen. Über den gesamten Tag wird sich nach Prognose des DWD allerdings Nebel in höheren Lagen festsetzen. Dabei seien Sichtweiten unter 150 Meter möglich. Gewarnt wird vor allem für die Kreise Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen, Sonneberg, Gotha sowie den Ilm-Kreis und die Stadt Suhl. (dpa, maf)