Sorge um Flughafen Erfurt-Weimar: Wichtige Airline gerät ins Trudeln

Die Airline Germania ist wichtig für den Flughafen Erfurt-Weimar, aber sie hat finanzielle Probleme. (Archivfoto)
Die Airline Germania ist wichtig für den Flughafen Erfurt-Weimar, aber sie hat finanzielle Probleme. (Archivfoto)
Foto: Michael Frömmert
  • Wirbel um Germania
  • Airline ist besonders wichtig für Flughafen Erfurt-Weimar

Erfurt. Der Flughafen Erfurt-Weimar hofft, dass die angeschlagene Fluggesellschaft Germania ihre finanziellen Probleme in den Griff bekommt. «Wir setzen großes Vertrauen in die Germania», sagte ein Flughafen-Sprecher am Mittwoch. Bislang seien alle Zahlungen pünktlich eingegangen, Außenstände gebe es nicht.

Germania ist sehr wichtig für Flughafen Erfurt-Weimar

Dem Sprecher zufolge hat die Airline zwei Maschinen am Flughafen Erfurt-Weimar dauerhaft stationiert. Im Winterflugplan biete Germania elf Flüge pro Woche ab dem Airport an, im Sommer seien es «deutlich mehr». Wie viele es genau sind, konnte der zunächst nicht sagen.

Im vergangenen Jahr starteten oder landeten 185.600 Passagiere bei 1877 Flügen mit der Airline am Flughafen Erfurt-Weimar. Insgesamt steuerten nach vorläufigen Zahlen etwa 263.000 Passagiere von dem Standort ihre Ziele an. Damit sei Germania die wichtigste Fluggesellschaft für den Flughafen, hieß es. Sie sei auch die einzige, die Maschinen direkt am Airport stationiert habe.

Germania hat akute Geldsorgen

Die Airline hatte am Dienstag bekanntgegeben, mehrere Finanzierungsoptionen zu prüfen, um den kurzfristigen Liquiditätsbedarf zu sichern. Beim Flugbetrieb sollte es keine Einschränkungen geben und alle Germania-Flüge sollten planmäßig stattfinden. (dpa)