Junger Mann will in Weimar helfen – und muss das bitter bereuen

In Weimar ist ein Mann schwer verletzt worden. (Symbolfoto)
In Weimar ist ein Mann schwer verletzt worden. (Symbolfoto)
Foto: Imago / STPP

Weimar. Ein nächtlicher Streit hat in Thüringen für einen Unbeteiligten ein schlimmes Ende genommen. Eigentlich wollte der junge Mann in Weimar nur schlichten, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Schlägerei in Schillerstraße in Weimar

Den Angaben zufolge waren in der Nacht zum Samstag vier Männer im Bereich von Schillerstraße und Frauentorstraße aneinandergeraten. Ein unbeteiligter Zeuge wollte schlichten, geriet dann aber selbst in die Schlägerei.

Unbeteiligter bei Streit schwer verletzt

Er erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht. Er musste später in ein Krankenhaus gebracht werden.

Einer der Angreifer konnte festgehalten werden, sodass ihn die Polizei festnehmen konnte. Ein anderer ist laut den Beamten zunächst entkommen, sein Name ist aber mittlerweile bekannt.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Polizei sucht Zeugen

Weil gegen die beiden Männer ermittelt wird, aber noch nicht alle Umstände geklärt sind, hofft die Polizei jetzt auf weitere Hinweise von Zeugen. Der Vorfall ereignete sich gegen 4 Uhr am frühen Samstagmorgen in der Weimarer Schillerstraße nahe der Deutschen Bank. Wer etwas gesehen hat, kann sich telefonisch unter der Nummer (03643) 88 20 bei den Beamten melden. (maf)