Alternative Hotspots in Thüringen: Hier wirst du sicher fündig!

Alternative Clubs, Bühnen, Kulturzentren und Initiativen aus ganz Thüringen hat die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen (LAG) zusammengetragen und nun veröffentlicht. (Symbolbild)
Alternative Clubs, Bühnen, Kulturzentren und Initiativen aus ganz Thüringen hat die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen (LAG) zusammengetragen und nun veröffentlicht. (Symbolbild)
Foto: Imago

Thüringen mal ganz alternativ erleben? Mit «Pappe, Peng und Paradiese» ist seit Dienstag ein neuer Reiseführer für die alternative Kulturlandschaft Thüringens fernab der großen Museen und Theatern erhältlich. Die aufregendsten und wildesten Kulturspielplätze und Einrichtungen in ganz Thüringen verspricht die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Thüringen (LAG) zu vereinen - online und auf Papier.

Ausgehen in Erfurt, Jena, Weimar und Region: Alternative Clubs, Kulturzentren und Initiativen

Zu den insgesamt 72 Einrichtungen aus den Regionen Nord, Mitte, Ost, Südwest und den drei großen Städten Erfurt, Jena und Weimar. zählen etwa:

  • Klanggerüst in Erfurt,
  • Abantu Kulturlabor in Jena,
  • Gaswerk Weimar
  • Jugendclubhaus Nordhausen,
  • Verein Pößneck Alternativer Freiraum (PAF),
  • Auerworld Festival in Auerstedt,
  • Kulturbaustelle Suhl,
  • Spielstätten kleinerer Theatergruppen oder
  • Bürgerradios und vieles mehr.

«Bisher gab es keine Übersicht über die Einrichtungen», sagte LAG-Sprecher Thomas Putz. Mit dem Reiseführer sollen Menschen daher auch für sie bisher unbekannte Angebote entdecken können.

Die kostenlose Broschüre erscheint zunächst in einer Auflage von 2000 Stück. Sie soll auch unter anderem in verschiedenen Einrichtungen in den Regionen ausgelegt werden, ist aber auch im Internet abrufbar.

------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

(dpa, aj)