Lange Nacht der Museen: Was die Musemsnacht in Erfurt und Thüringen zu bieten hat

Zur Langen Nacht der Museen herrscht in Thüringen – wie hier in Erfurt – eine besondere Stimmung. (Archivfoto)
Zur Langen Nacht der Museen herrscht in Thüringen – wie hier in Erfurt – eine besondere Stimmung. (Archivfoto)
Foto: Imago Images / Karina Hessland-Wissel

Uralte Krieger, Bauhaus-Mädels, ein berühmter Zoologe und vieles mehr erwartet an den kommenden Wochenenden kulturbegeisterte Nachtschwärmer in Thüringen.

Thüringen. Dutzende Kunst- und Kulturhäuser öffnen an diesem und am kommenden Wochenende ihre Türen für Besucher – und zwar bis Mitternacht. Das Format "Lange Nacht der Museen" lockt in vielen Fällen nicht nur mit den regulären Ausstellungen, sondern auch mit Sonderführungen und zusätzlichem Programm. Praktisch: Die Tickets dienen oft auch als Fahrkarten für Busse und Trams.

Lange Nacht der Museen 2019: Auftakt in Erfurt

Den Anfang macht am Freitag Erfurt, wo 26 Museen und Galerien dabei sind. Eine Ausstellung zur Textilkünstlerin und Bauhaus-Absolventin Margaretha Reichardt ist in ihrem ehemaligen Wohn- und Werkstatthaus zu sehen. Die Kunsthalle wartet mit der Schau "BauhausFrauen" über Lehrerinnen und Schülerinnen der vor 100 Jahren in Weimar gegründeten Kunst- und Design-Schule auf. Das Deutsche Gartenbaumuseum lädt zur Kaffeezeremonie mit Infos über die Bohnen und ihre Wirkung.

In Weimar öffnen 41 Stätten zur Museumsnacht

Weiter geht es in Weimar: In der Klassikstadt bieten ab dem späten Nachmittag des Internationalen Museumstags am Samstag 41 Museen, Galerien, Archive und Kirchen ein umfangreiches Programm. Bis Mitternacht können Besucher mehr als 100 Konzerte, Sonderführungen, Filme und Vorträge erleben.

Unter anderem ist der neu eröffnete Ausstellungsbereich im Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringen zu besichtigen. In der Dauerausstellung sind Schätze des "Herrn von Boilstädt" zu sehen. Die gut ausgestattete Grabstätte des um 600 nach Christus verstorbenen Kriegers war 2013 in Gotha-Boilstädt entdeckt worden. Das Bauhaus spielt zur Museumsnacht in seiner Gründungsstadt natürlich auch eine große Rolle: Unter anderem wird das mit neuer Ausstellung ausgestattete Modellhaus "Am Horn" geöffnet sein.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Lange Nacht der Museen in Jena eine Woche später

Danach haben Kulturbegeisterte eine Woche Verschnaufpause, bis am Freitag nächster Woche (24. Mai) Jena in eine Lange Nacht der Museen mit 23 Veranstaltungsorten startet. Dabei beteiligt sich auch die Uni und öffnet unter anderem ihre Archäologische Sammlung, Schillers Gartenhaus und die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek. Gleich drei Ausstellungen werden an dem Abend eröffnet, darunter eine Schau über den Zoologen Ernst Haeckel im Stadtmuseum. Im Kunsthaus Apolda Avantgarde ist neben Führungen eine Kunstauktion geplant.

Apolda und Weimarer Land mit Abschluss-Museumsnacht

Am Samstag kommender Woche (25. Mai) geht die Lange Nacht der Museen in die Fläche: Im Weimarer Land sind in gut einem Dutzend Orten mehr als 20 Einrichtungen dabei. Schwerpunkt ist Apolda mit acht Anlaufpunkten, darunter etwa "Stadt Land! – 30 Experimente über das Umbauen, Neubauen und Selbermachen in der Provinz" im Eiermannbau oder die Dauerausstellung über den Alltag von einst in der Museumsbaracke "Olle DDR".