Thüringen: Schlägertrupp prügelt Opfer krankenhausreif – seine Begleitung muss alles mit ansehen

Vier Schläger haben einen 46 Jahre alten Mann in Weimar schwer verletzt und einfach zurückgelassen. (Symbolbild)
Vier Schläger haben einen 46 Jahre alten Mann in Weimar schwer verletzt und einfach zurückgelassen. (Symbolbild)
Foto: Imago/Jochen Tack

Weimar. Eine Schlägergruppe hatte es in Weimar auf einen 46-jährigen Mann abgesehen. Sie haben ihn ohne ersichtlichen Grund krankenhausreif geschlagen – vor den Augen seiner Begleiterin.

Weimar Atriumparkhaus: Männer schlagen Opfer brutal zusammen

Der 46-Jährige sei in der Nacht zum Samstag mit einer Begleiterin in der Innenstadt am Jorge-Semprun-Platz unterwegs gewesen, als die vier Männer ihn plötzlich attackierten, teilte die Polizei mit. Auf der Höhe der Zufahrt zum Atriumparkhaus schlugen und traten sie den Angaben zufolge auf ihr Opfer ein, selbst als dieses bereits am Boden lag.

Schläger verletzen 46-Jährigen in Weimar schwer

Die Angreifer flohen noch vor Eintreffen der Polizei. Die vier Schläger ließen ihr Opfer schwer verletzt zurück. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen die unbekannten Täter wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Begleitung des Opfers wird vernommen

Eine Täterbeschreibung liegt derzeit noch nicht vor. Die Begleitung des Opfers wird zur Stunde gerade vernommen, wie unserer Redaktion auf Nachfrage berichtet wurde. Demnach haben die Schläger die Frau verschont.

-----------------------

Mehr Themen:

Wetter Thüringen: Hier soll es wieder richtig krachen! Auto besser stehen lassen!

Erfurt: Auto brennt auf A71 komplett ab – unheimliche Spur stellt Polizei vor viele Rätsel

Sachsen-Rallye: Todes-Drama auf der Rennstrecke – Zwei Menschen sterben

-----------------------

Wer Hinweise zur Tat oder zu den Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weimar telefonisch unter 03643/8820 zu melden. (aj, dpa)