Männer hören nachts ein merkwürdiges Geräusch - und verhindern Schlimmes

In letzter Sekunde verhinderten zwei Männer in Weimar eine Vergewaltigung. (Symbolbild)
In letzter Sekunde verhinderten zwei Männer in Weimar eine Vergewaltigung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Zwei Männer haben am Wochenende in Weimar eine Vergewaltigung verhindert.

Die beiden Männer hörten in der Nacht zum Sonntag gegen drei Uhr an der Ecke Henßstraße/Thomas-Müntzer-Straße eine Frau (57) um Hilfe rufen.

Weimar: Mann reißt Frau zu Boden

Wie die Polizei mitteilte, hatte sie ein 28-Jähriger hinter einem Stromkasten zu Boden gerissen. Zuvor schon hatte er sie in einem Lokal bedrängt und angefasst.

+++ Thüringen: Frau bittet Nachbarin um Ruhe - dann passiert etwas Schreckliches +++

Als sie das Lokal verließ, ging er ihr nach und versuchte, sie kurz darauf zu vergewaltigen.

Weimar: Versuchte Vergewaltigung

Ein Autofahrer bemerkte die Situation aus dem Fahrzeug heraus. Gemeinsam mit einem anderen Mann, der sich in der Nähe aufhielt, kam er der 57-Jährigen zur Hilfe.

+++ „Tatort“ (ARD): So spannend wird der nächste Fall aus Weimar +++

Die beiden Zeugen überwältigten den 28-Jährigen und brachten ihn zu Boden. Dort hielten sie ihn fest, bis die Polizei eintraf. Ein Alkoholtest ergab: Der mutmaßliche Täter war stark betrunken und hatte einen Alkoholwert von 2,1 Promille.

Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. (jg)