Weimar: Mann radelt mit Hund an der Leine – mit furchtbaren Folgen

Weil sein Hund plötzlich nach links rannte, wurde der Lenker des Fahrrads herumgerissen und der Mann stürzte. (Symbolfoto)
Weil sein Hund plötzlich nach links rannte, wurde der Lenker des Fahrrads herumgerissen und der Mann stürzte. (Symbolfoto)
Foto: imago images / ZUMA Press

Die abendliche Gassirunde auf dem Fahrrad endete für einen 37-Jährigen aus Weimar tragischerweise im Krankenhaus. Der Mann war am Dienstagabend in Weimar auf der Buttelstedter Straße unterwegs.

Seine Fellnase führte er mit der Leine am Lenker. Auf dem abschüssigen Fuß- und Radweg kam es dann zu einem verhängnisvollen Unfall.

Weimar: Radfahrer fährt mit dem Hund Gassi – dann kommt es zum Unfall

Kurz nach dem Kreisverkehr rannte sein Hund plötzlich nach links in Richtung der Straße. Dadurch wurde der Fahrradlenker ruckartig herumgerissen.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Der 37-Jährige stürzte nach vorn über sein Rad auf den Radweg. Da der Radfahrer auch beim Eintreffen der Rettungskräfte nicht ansprechbar war, wurde er mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in die Zentralklinik nach Bad Berka eingeliefert. (db)