Thüringen: Luxus-Hotel evakuiert – Großeinsatz der Feuerwehr

Am Dienstagabend kam es in einem Nobel-Hotel zu einem Brand. Dabei mussten Gäste und Personal evakuiert werden.
Am Dienstagabend kam es in einem Nobel-Hotel zu einem Brand. Dabei mussten Gäste und Personal evakuiert werden.
Foto: Stefan Eberhardt – medien-partner.net

Weimar. Aufregung in Weimar (Thüringen)! Wer am Dienstagabend gemütlich über den Marktplatz der Stadt in der Mitte von Thüringen schlenderte, wurde Zeuge eines großen Spektakels.

Die Polizei hatte den Bereich rund um das Hotel Elephant abgesperrt. Am Flatterband standen Gäste und Personal, teils in Decken gehüllt. Mehrere Feuerwehrwagen mit Blaulicht standen auf dem Platz, Feuerwehrmänner in voller Montur gingen aus dem Gebäude ein und aus. Auf dem Boden lagen mehrere dicke Schläuche. Doch was war passiert?

Thüringen: Einsatz in Edel-Hotel

Gegen 21.30 Uhr ging bei der Feuerwehr in Weimar eine alarmierende Benachrichtigung ein: Die Brandmeldeanlage in dem Luxus Hotel Elephant hatte ausgelöst! Schnell machte die Feuerwehr auch die Ursache dafür ausfindig. Ein Feuerwehr-Trupp entdeckte im Saunabereich eine starke Rauchentwicklung.

Sofort begannen die Einsatzkräfte das Hotel zu evakuieren. Das Elephant ist eines der edelsten und renommiertesten Hotels in ganz Thüringen, erst im Oktober 2018 war es nach umfangreicher Renovierung wieder eröffnet worden. Seine Anfänge gehen sogar bis auf das Jahr 1696 zurück.

99 Zimmer und Suiten stehen den Besuchern dort zur Verfügung. Sie und das Personal standen am Dienstagabend gemeinsam auf dem Marktplatz in Weimar und konnten nicht viel mehr tun, als den Einsatzkräften bei ihrer Arbeit zuzuschauen.

Saunabereich muss Zwangsentlüftet werden

Im Saunabereich fanden die Brandbekämpfer wenig später die Ursache für die Rauchentwicklung im Saunabereich: Ein Aerosol, welches dort zum Einsatz kam, war dafür verantwortlich. Mit einem Lüfter würde der Saunabereich deswegen im Anschluss zwangsbelüftet.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

Erfurt: Weihnachtsmarkt-Waschbär erschossen – darum wurde er wirklich getötet

Erfurt: Jugendliche spazieren am Fluss – dann passiert Schreckliches

A4 in Thüringen: Polizei stoppt Lkw – bei diesem Anblick trauen sie ihren Augen kaum

-----------------

Gäste und Personal würden nach etwa 50 Minuten vom Warten in der Kälte erlöst und durften zurück in das Gebäude. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (dav)