Thüringen: Baum-Parasit entdeckt – Gefahr auch für Menschen! Stadt riegelt Risikogebiet ab

Auf einer Grünanlage in Thüringen sind mehrere Bäume erkrankt. Schlimmstenfalls hat das auch Folgen für die Menschen in Weimar... (Symbolbild)
Auf einer Grünanlage in Thüringen sind mehrere Bäume erkrankt. Schlimmstenfalls hat das auch Folgen für die Menschen in Weimar... (Symbolbild)
Foto: imago images / Steinach

Weimar. Schlechte Nachrichten aus Thüringen! In Weimar ist eine Baumkrankheit ausgebrochen. Die hat es möglicherweise in sich.

Daher hat die Stadt jetzt ein Risikogebiet bestimmt und das Gebiet in Thüringen abgesperrt. Besonders gefährlich: Sollte es sich um die vermutete Krankheit der Bäume handeln, könnte das auch für Menschen gesundheitliche Folgen mit sich bringen.

Thüringen: Baumkrankheit auch für Menschen gefährlich

Wie es aus Weimar hieß, leiden mehrere Bergahornbäume wahrscheinlich an der auch für Menschen gefährlichen Rußrindenkrankheit.

Betroffen sind Bäume auf der Grünanlage zwischen Budapester Straße und dem ehemaligen Kohlehandel. Neben der Anlage wurde auch der Weg zur Schwanseestraße gesperrt.

Rußrindenkrankheit in Weimar

Die Rußrindenkrankheit wird von einem Schimmelpilz hervorgerufen. Die befallenen Bäume welken, die Krone stirbt und am Stamm löst sich die Rinde ab. Das darunter liegende Holz ist von einer bis zu einem Zentimeter dicken schwarzen Schicht aus mikroskopisch kleinen Pilzsporen bedeckt.

Auch für den Menschen sei die Rußrindenkrankheit der Ahornbäume nicht ungefährlich, so die Stadt Weimar. Der Kontakt mit den Sporen könne allergische Reaktionen wie Reizhusten, Atemnot, Fieber und Schüttelfrost hervorrufen.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Ob es sich tatsächlich um die gefährliche Rußrindenkrankheit handelt, muss noch von einem Labor bestätigt werden. Das Ergebnis wird voraussichtlich etwa Mitte kommender Woche vorliegen.

Gegebenenfalls müssen die betroffenen Bäume unter strengen Arbeitsschutzvorkehrungengefällt werden. Bis dahin – oder im günstigsten Fall bis zum Vorliegen eines negativen Laborergebnisses – dürfen die gesperrten Bereiche zur eigenen Sicherheit nicht betreten werden!

Wenn möglich, suche dir bei deinen Spaziergängen also eine andere Route durch Weimar und meide das betroffene Gebiet großflächig. (ck)